Windhalm von Attre

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Windhalm von Attre (geboren im Jahre 1238) ist Prinz und Herzog von Attre. In der Kurzgeschichte "Eine Frage des Preises" ist er ein zwölfjähriger pausbäckiger Junge, der in Begleitung von Ritter Rainfarn der Einladung zu einem Festmahl von Königin Calanthe von Cintra folgt, bei dem auch Windhalm um die Hand der Prinzessin Pavetta werben konnte.

Der junge Prinz wird immer wieder von Rainfarn streng gerügt, bei dem Festmahl mit vorbildlichen Tischmanieren zu dinieren. Was sicherlich nicht nötig wäre, da bei fortgeschrittener Stimmung sämtliche geladenen Gäste ihre guten Tischmanieren unter den Tisch fallen lassen.

"Windhalm von Attre verschlang die Prinzessin ebenfalls mit den Augen und nahm verschiedene Tönungen von Röte an, als würden ihn nur noch ein paar Körnchen in der Sanduhr vom Brautlager trennen."
Eine Frage des Preises (Kurzgeschichte), enth. in Der letzte Wunsch, Ausgabe dtv 2007, S. 184


  • In "Das Erbe der Elfen" wird Windhalm von Attre als junger Fürst als Anführer einer Rebellion von Menno Coehoorn verhaftet und von Emhyr var Emreis zum Tode verurteilt. Die besonders grausame Hinrichtung soll als abschreckendes Beispiel in der Öffentlichkeit vollzogen werden. (Das Erbe der Elfen, dtv 2008, S. 280)