Weiße Drachen

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Weiße Drachen sind tatsächlich weiß und leben weit im Norden. Sie zählen zu den seltensten Drachenarten. Kaum jemand hat bisher einen weißen Drachen gesehen.

Drachen werden von den Menschen als Vertreter der Mächte des Chaos angesehen. Von allen Ungeheuern sind sie die schlimmsten und sbscheulichsten. Ebenso sehen die Drachen den Menschen als die abscheulichste Kreatur unter allen Lebewesen. Der Einfachheit halber werden Drachen schlicht durch ihre Farben kategorisiert.


Weiße Drachen werden in der Kurzgeschichte "Die Grenze des Möglichen" erwähnt.

Geralt zu Borch Drei Dohlen bei einem Gespräch in der Herberge "Zum Nachdenklichen Drachen":

»Ich mache keine Jagd auf Drachen«, erklärte Geralt trocken. »Auf Gabelschwänze schon. Auf Flugschlangen. Auf Flatterer. Aber nicht auf echte Drachen, grüne, schwarze und rote. Nimm das einfach zur Kenntnis.«
Die Grenze des Möglichen (Kurzgeschichte), enth. in Das Schwert der Vorsehung, Ausgabe dtv 2008, S. 17

»Aha. Was diese Farben betrifft, so beschreibt man damit üblicherweise die echten Drachen. Obwohl die Beschreibung nicht exakt ist. Die grünen Drachen, die bekanntesten, sind eher grau, wie gewöhnliche Flugschlangen. Die roten sind praktisch rötlich oder ziegelrot. Für die großen Drachen von dunkelbrauner Farbe hat sich die Bezeichnung ›schwarz‹ eingebürgert. Am seltensten sind die weißen Drachen, so einen hab ich nie gesehen. Sie leben weit im Norden. Heißt es.«
»Interessant. Und weißt du, von was für Drachen ich außerdem gehört habe?«
»Ich weiß.« Geralt nahm einen Schluck Bier. »Von denselben, von denen ich auch gehört habe. Goldenen. Die gibt es nicht.«

Die Grenze des Möglichen (Kurzgeschichte), enth. in Das Schwert der Vorsehung, Ausgabe dtv 2008, S. 18

In Wiedźmin: Gra Wyobraźni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In diesem polnischen PnP RPG werden weiße Drachen wie folgt beschrieben:

Sie können eine schreckliche Kältewelle speien, die alles im Umkreis mehrerer Meter gefrieren lässt.