Weberin

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weberin
Tw3 journal weavess.png
Beschreibung
Klasse
Relikte
Variationen
Muhmen:
Flüsterin
Brauerin
Vorkommen
Buckelsumpf, Kahler Berg

Die Weberin ist die jüngste der drei Muhmen-Schwestern im Buckelsumpf. Die anderen beiden heißen Brauerin und Flüsterin.

Ihre besondere Fähigkeit gegenüber ihren Schwestern ist, dass sie magische Teppiche weben konnte.

Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gwint[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Minispiel "Gwint" ist die Brauerin ebenfalls als Karte vertreten:

Tagebucheintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Weberin mochte die jüngste der drei Muhmen sein, doch war sie keinen Deut weniger böse oder hässlich als ihre großen Schwestern. Sie war diejenige, welche die magischen Wandteppiche aus Menschenhaar wob, das die Muhmen den Dörflern in der Nähe als Tribut abnahmen - zum Teil in "Schneidezeremonien" bei kleinen Kindern. Über diese Wandteppiche beteten die Gläubigen die Herrinnen des Waldes als Gottheiten an und zollten ihnen Tribut.
Der Kampf auf dem Kahlen Berg sollte das Ende der Herrschaft der drei Muhmen herbeiführen, doch die Weberin entging dem Schicksal ihrer älteren Schwestern. Sie konnte fliehen, indem sie sich in einen Rabenschwarm verwandelte. Cirillas Amulett nahm sie mit.

Randnotizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Standalone-Kartenspiel Gwent: The Witcher Card Game erhielt sie, wie auch ihre Schwestern, ein neues Artwork:

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]