Wastrel-Anwesen

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wastrel-Anwesen
Witcher 3 Wastrel Manor (2).jpg
Witcher 3 Wastrel Manor.jpg
Beschreibung
Art
Ruinen, Schnellreisepunkt
Lage
Auf der anderen Flussseite östlich von Mittelhain
Region
Velen
Besonderheiten
Schnellreisen
Schnellreisen

Wastrel-Anwesen ist ein Schnellreisepunkt in Velen. Er liegt nördlich des namensgebenden Anwesens, welches jedoch schon seit Langem in Ruinen liegt.

In den Ruinen des Wastrel-Anwesens haben Dörfler einen provisorischen Altar aufgebaut und bringen dort einer Gottheit Opfergaben in Form von landwirtschaftlichen Produkten. Der "Allgott", wie sich das Wesen nennt, ist jedoch ein feister, niederträchtiger Silvan, der die Landbewohner mit Naturkatastrophen erpresst.

Und sie werden noch schlimmer. Der Allgott hat gesagt, wenn er nicht mindestens einen Schinkenschlegel und ein Fass Bier kriegt, füllen die Flüsse sich mit Fröschen, und die Ernte wird von Heisch-Recken oder so gefressen.
― Dörfler in "The Witcher 3"

Kartenbeschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das ehemals schöne Anwesen in der Nähe war einst für die rauschenden Ballnächte bekannt, auf der sich die Elite der Jugend traf. Seit über einem Jahrhundert ist es verlassen und schon fast genau so lange ein lokales Heiligtum, da die Leute in der Gegend glauben, dass in den Ruinen eine Gottheit wohnt.

Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]