Wasser des Brokilon

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Wasser von Brokilon wird ein magischer Trank der Dryaden genannt, der jungen Mädchen zu trinken gegeben wird, die keine reinrassigen Dryaden sind, sondern als Angehörige einer fremden Rasse zur Dryade erzogen werden sollen. Der Trank lässt die Mädchen sämtliche Erinnerungen an ihre Vergangenheit und ihr bisheriges Leben vergessen. Der Trank verändert auch die Psyche des Mädchen, so dass sie lernt, wie eine Dryade zu denken und zu verstehen.
Die augenblickliche Wirkung des Tranks verursacht dem Mädchen schmerzende Krämpfe, ihr Körper wird von Zuckungen geschüttelt und mit einem langen durchdringenden Schrei entlässt sie alle Erinnerungen aus ihrer Seele. Nach dem Abklingen dieser Symptome sind die Augen des Mädchens voller Leere und Leblosigkeit. Dieser Zustand vergeht nach einer Weile.


Braenn ist ein Mädchen, das vom Wasser des Brokilons getrunken hat. In der Kurzgeschichte "Das Schwert der Vorsehung" lässt Eithné in Geralts Gegenwart Ciri vom Wasser von Brokilon trinken, weil sie Ciri als Dryade im Brokilon behalten will. Die Atmung der damals Zehnjährigen beschleunigte sich, ihr Gesicht errötete, aber sonst geschah nichts. Ciri war danach soweit im Besitz ihrer eigenen Sinne, dass sie sich entschied, nicht im Brokilon Wald als Dryade zu bleiben.