Hi Gamepedia users and contributors! Please complete this survey to help us learn how to better meet your needs in the future. We have one for editors and readers. This should only take about 7 minutes!

Waldschrat

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Waldschrat aus dem PnP RPG Wiedźmin: Gra Wyobraźni

Waldschrat (poln. Leszy, engl. Leshii oder/und Leshy), von Gelehrten aus Oxenfurt auch Silvanus Agilis genannt, ist ein Waldungetüm von dem man sagt, dass es nur zu einem Zweck geboren wurde: um zu töten. Wenn ein Waldschrat eine Beute gerissen hat, bleibt nichts für die Aasfresser zurück.

In den Büchern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Hexer-Saga von Andrzej Sapkowski finden sich keine weiteren Details zum Waldschrat. Er wird lediglich im Handlungsabschnitt "Die Stimme der Vernunft (4)" erwähnt. Im Roman "Der Schwalbenturm" ("Wieża Jaskółki") erzählt Jan Cronin, dass ein Waldschrat seinen Schwiegersohn in der Nassen Ödnis getötet hat.

Und da war etwas, was nur lebte, um zu töten. Vor Hunger, zum Vergnügen, aus jemandes krankhaftem Willen geboren oder aus anderen Ursachen. Eine Mantikora, ein Wyvern, ein Nebling, ein Sägmaul, ein Steinbeißer, eine Greule, ein Waldschrat, ein Vampir, ein Ghul, ein Graveir, ein Werwolf, ein Gigaskorpion, eine Striege, eine Jaga, eine Kikimora, ein Vipper.
Die Stimme der Vernunft 4 (Kurzgeschichte), enth. in Der letzte Wunsch, Ausgabe Doppelband, Heyne 2000, S. 156

Im PnP RPG Wiedźmin: Gra Wyobraźni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im PnP RPG Wiedźmin: Gra Wyobraźni wird der Waldschrat als ein Waldmonster dargestellt, das immun gegen Eisen ist und hochintelligent. Aus unbekannten Gründen sieht die Landbevölkerung im Waldschrat eine Art Geist, der den Wald beschützt und seine Gestalt ändern kann. Sein eigentliches Erscheinungsbild ist eine Kreuzung zwischen einer Wildkatze und einem Bären mit mächtigen Pranken und scharfen Klauen. Meistens lauert der Waldschrat im Geäst der Bäume auf seine Beute und springt auf seine Opfer blitzschnell herunter. Für gewöhnlich verschlingt die Kreatur die Beute meist in einem Stück. Die mächtigste Waffe eines Waldschrats ist dessen Fähigkeit, eine andere Gestalt anzunehmen. Es kann sich in ein harmloses menschliches Wesen verwandeln, wie zum Beispiel in einen alten Mann, oder in den Ast eines Baumes, der sich in nichts von den anderen Ästen unterscheidet.

In den Comic-Ausgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der zweiteiligen Comic-Reihe Racja stanu wird Geralt in Creigiau für die Beseitigung eines menschenmordenden Waldschrats angeheuert. Der Hexer findet jedoch heraus, dass es sich hierbei um einen Werkater handelt.

In The Witcher 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Waldschrat
Tw3 journal leshen.png
Beschreibung
Klasse
Relikte
Empfohlene Stufe
25
Boss
Ja
Variationen
Kernun, Geist des Waldes
Vorkommen
in dichten Wäldern; Kernun: Wald vor der Stadt Novigrad
Anfälligkeit
Dimeritiumbombe, Reliktöl, Igni
Taktik
Teleportation (löst sich in einen Rabenschwarm auf), beschwört Würgepflanzen und Wölfe
Beute (loot)
Schwarzes Einhorn (Relikt/Stahlschwert)

Der Waldschrat (engl. Leshen, poln. Leshy) ist ein alter und mächtiger Waldgeist, dem Geralt in The Witcher 3: Wild Hunt begegnen kann. Er tägt einen Hirschschädel mit Geweih auf dem Kopf als eine Art Maske und hat baumartige Gliedmaßen.[1]

Bestiarium[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In diesem Wald jagen wir nicht. Nie. Auch wenn das ganze Dorf hungern muss.
- Mulliver, Dorfältester von Hoschberg in Unter-Aedirn

Waldschrate leben in dichten, urwüchsigen Wäldern. Sie sind sehr auf ihr Revier fixiert und Heimlichkeit und List sind ihre einzigen Jagdgefährten. Sie nutzen ihre angeborene Magie, um die Pflanzen und Tiere in ihrem Revier zu beeinflussen - und wenn sie den Tieren auflauern, müssen sie nur nahe genug an sie herankommen, um zuschlagen zu können. Waldschrate, die alt genug sind, um die Bezeichnung "steinalt" zu verdienen, verfügen über besondere Fähigkeiten und Taktiken, die sie hochgefährlich machen.

Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gerüchte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Waldschrat kann nur dann dauerhaft besiegt werden, wenn die Person, die der Waldgeist als "Kontakt" erwählt hat, vertrieben oder auch getötet wird. Weiterhin müssen, bevor sich der Waldschrat überhaupt erst zeigt, die ihn abschirmenden Totems zerstört werden.[1]
  • Das Monster frisst Menschen.[1]

Gwint[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Randnotizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ein Wallpaper vom Leshy war das "Woche 3" Event von CD Projekt REDs "Killing monsters"-Special, veröffentlicht am 26. Juni 2013.
  • In den Vorankündigungen zu den Monstern im Computerspiel The Witcher 3: Wild Hunt wurde bei dieser Kreatur stets von einem Leshy gesprochen. Erst mit Veröffentlichung des Spiel bestätigte sich, dass es sich dabei tatsächlich um einen "Waldschrat" handelte..

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]