Wachhaus

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Wachhaus von Kerack ist ein Blockhaus vor den Pallisaden der Stadt, das jeder passieren und sich einer Kontrolle unterziehen musste, der die Oberstadt betreten wollte. Damit sollte verhindert werden, dass ungewollte Besucher, vor allem fremde Matrosen aus dem Hafenviertel Palmyra oder Bewaffnete die Innenstadt betraten. In dem Wachhaus befand sich eine Wachstube, in der es wie auch in anderen Wachstuben nach Eisenzeug und Waffenpflegemitteln roch, jedoch überwog der Gestank nach unangenehmen Darmgasen. Ungewöhnlicherweise taten im Wachhaus jedoch nicht Männer, sondern Frauen Dienst, die allesamt kahlgeschoren, muskelbepackt, von derbem Humor und groben Manieren waren. Die Kommandatin war die größte der sechs Wächterinnen und alles andere als gutaussehend, ihr Name war Violetta.
In einem Nebenraum der Wachstube saß der alte und kränkelnde Lagerverwalter Gonschorek, der die den Besuchern abgenommenen Waffen entgegennahm und sie hinter ein den Nebenraum abtrennendes solides Eisengitter verbrachte, zu dem nur er den Schlüssel besaß. Danach trug er die Gegenstände in ein Registerbuch ein und stellte den Eignern eine Quittung über deren Empfang aus. Nur mit dieser Quittung war es möglich, die verwahrten Gegenstände zurückzuerlangen.

Das Wachhaus von Kerack ist ein Handlungsort im Roman "Zeit des Sturms".