Vlodimir von Everec

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Vlodimir von Everec
Tw3 journal vlodimir.png
Module
Beschreibung
Weitere Namen
Vlod
Rasse
Mensch
Geschlecht
männlich
Beruf
Adliger, Soldat
Kultur
Nördliche Königreiche
Nationalität
Flag Redania.svg
Gruppe(n)
Wilde Kerle
Status
tot
Herkunft/Wohnsitz(e)
Familienkrypta der von Everecs
Sprecher
Sascha von Zambelly
Familie
Familie
Familie von Everec
Eltern
Bohumil (Vater)
Kristina (Mutter)
Geschwister
Olgierd von Everec (Bruder)
Erscheint in

Vlodimir von Everec ist der verstorbene Bruder von Olgierd.

Vlodimir ist ein Nebencharakter in der Erweiterung Hearts of Stone des Computerspiels The Witcher 3: Wild Hunt.

Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tagebucheintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geralt erhielt die Aufgabe, Vlodimir von Everec zu finden und ihm die Sause seines Lebens zu verschaffen. Das wäre nicht weiter bemerkenswert gewesen, doch Vlodimir war schon seit vielen Jahren tot. Der geheimnisvolle Spiegelmeister hielt das freilich für kein großes Hindernis. Er gab Geralt eine Phiole mit von-Everec-Blut und verriet ihm die Beschwörungsformel, mit der er Vlodimir aus dem Grab rufen konnte. Der Hexer begab sich also zur Familienkrypta derer von Everec und suchte das Grab des jüngeren Bruders.
Geralts Begegnung mit Vlodimir ging ein Faustkampf gegen weitere verblichene Mitglieder der Familie von Everec voraus. Erst nach Geralts Sieg zeigte sich Vlod. Wie er erklärte, hatte er nicht an der Seite seiner Verwandten kämpfen wollen, weil er nicht besonders viel für sie übrig hatte. Insgesamt war Olgierds Bruder sogar für einen Geist eine seltsame Gestalt. Er zeigte manch edlen Zug, doch häufiger die Eigenschaften eines Raufbolds und Schwerenöters. Zweifellos hatte er die meisten Jahre seines Lebens plündernd mit einer Bande Gleichgesinnter zugebracht.
Eines ist sicher: Vlodimir schätzte Ausschweifungen und vermisste handfeste Lustbarkeiten im Jenseits sehr. Dabei hatte er keine hohen Ansprüche an ein abendliches Amüsement. Vor allem wollte er sich gepflegt volllaufen lassen, und ... nun, sagen wir, dem Verblichenen hatte seine Unfähigkeit, mit dem schönen Geschlecht irgendeinen Austausch zu haben, schwer zugesetzt. Nach Vlodimirs Beschwerden über das Jenseits, die mir von Geralt kolportiert wurden, fürchte ich den Tod jedenfalls noch mehr ...
Vlodimir sprang in Geralts Körper, und gemeinsam begleiteten sie Shani auf die Hochzeit ihrer Freundin. Dort fand Vlod die schmerzlich vermisste Unterhaltung: Er tauchte in einem See nach Damenschuhen, spielte Gwint, trank wie drei Pferde, trieb einige Schweine und ergatterte sogar einen Kuss von Shani.
Als es Mitternacht schlug, begann die Haubenzeremonie, und die Zeit von Vlodimir von Everec unter den Lebenden war endgültig vorbei. Allerdings fühlte Vlod sich in Geralts Haut so wohl, dass er nicht daran dachte, sie zu verlassen. Erst das Erscheinen des Spiegelmeisters schickte Vlodimir dahin zurück, wo er hergekommen war. Geralt zufolge ließ der Spiegelmeister Vlods Geist enorm leiden, während er ihn verbannte. Ich weiß nicht, wie das möglich gewesen sein sollte, aber offenbar kannte der Spiegelmeister Mittel und Wege. Eine seltsame Figur, dieser Mann. Ich bekomme Gänsehaut, wenn ich nur an ihn denke.

Randnotizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In der polnischen Ausgabe des Spiels ist sein Vorname nicht Vlodimir, sondern Witold. Der Grund für diesen Unterschied ist unbekannt.
  • Ein Modder hat es hinbekommen, den "Geisteffekt" von Vlod zu entfernen und ihn "lebendig" darzustellen: hier klicken.