Vicovaro

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vicovaro ist eine der kleineren Provinzen des Nilfgaarder Imperiums. Es ist die südlichste Provinz Nilfgaards, die auch am südlichsten Ende des Tir Tochair-Gebirges liegt. Vicovaro grenzt an die Provinzen Etolia und Gemmerien. Der Fluss Alba fließt durch Vicovaro. Die Provinz hatte ein eigenes Regiment aufgestellt: Die II. Vicovarische Brigade unter dem Kommando von Markus Braibant.
Die Provinz ist bekannt für den Anbau von Mandragora.

Vicovaro ist von großer Bedeutung für das Imperium, da diese Provinz den echten Nilfgaardern vorbehalten war. Einwohnern, die in der gleichnamigen Hauptstadt und der näheren Umgebung geboren waren und nicht aus fremden Ländern eingewandert waren.


Vicovaro ist ein Handlungsort in "Die Zeit der Verachtung" ("Czas pogardy"), "Feuertaufe" ("Chrzest ognia") und "Der Schwalbenturm" ("Wieża Jaskółki").

Nationalzeichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappenentwurf für Vicovaro

Das Wappen von Vicovaro ist bislang nie in den Büchern beschrieben worden. Dieser Entwurf stammt vom hiesigen Heraldik- und Witcher-Experten.

Bekannte Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]