Trübwasser

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trübwasser
Places Murky Waters village day.png
Eingang zum Dorf in "The Witcher 1"
Details
Art
Dorf
Lage
beim Seeufer unweit der Schwarzschwalbeninsel
Kapitel
Kapitel 4

In dem sonst so trostlosen Städten und Vororten, die Geralt in Temerien bereist, ist Trübwasser trotz des traurigen Namens der schönste Ort – eine wahre Idylle. Trübwasser liegt am Seeufer zur Schwarzschwalbeninsel, auf der die Herrin des Sees lebt. Das Hinterland von Trübwasser ist mit saftigen Wiesen und Getreidefeldern bedeckt. Es gibt ein kleines Dorf im Hinterland von Trübwasser mit einem Landgasthaus und einer Heilerin. Das Dorf liegt am Chotla.

Ortspunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dorf von Trübwasser:

Außerhalb des Dorfes

Verbindungspunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vom Dorf führen Wege nach:

Pflanzenwelt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bewohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tobias Hoffman ist der Dorfprobst von Trübwasser. Er lebt mit seinen beiden Töchtern Celina und Alina im Dorf Trübwaser. Alina ist die Verlobte von Julian, einem Kaufmann aus Kovir, der ein Handelsgeschäft in Trübwasser führt. Trübwasser hat außerdem einen Bäcker, einen Schmied, eine Hexe als Heilerin, die etwas außerhalb des Dorfs beim Gasthaus wohnt. Das Gasthaus ist berühmt für die leckeren Omelettes aus Wyverneiern.

Und Trübwasser hat eine preisgekrönte Kuh, der ganze Stolz der Bewohner in der Gegend.

Hauptcharaktere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nebencharaktere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trübwasser hat eine lange bewegte Vergangenheit. Einst war es eine Unterwasserstadt, die von einem unterseeischen Volk vernunftbegabter Wesen, bewohnt wurde. In der Legende heißt es, die Wassergötter haben die Stadt untergehen lassen wegen der Lasterhaftigkeit der Bewohner. Jetzt wohnen die Wodjanoi in der Unterwasserstadt. Es heißt, sie waren bereits da, bevor das Seewasser die Stadt verschlang. Sie lebten in Palästen unter dem Wasser und stellten Werkzeuge und Tand her, darunter die berühmten, angeblich magischen Steine von Ys. Ihre Krieger sind tapfere Kämpfer, greifen jedoch selten an Land an. Meistens vertreiben sie Schatzsucher. Die ältere Generation in Trübwasser verurteilen die Menschen, die auf Schatzsuche der Wodjanoi in die Unterwasserstadt gehen. Das könnte die Herrin des Sees erzürnen. Die Menschen von Trübwasser und die Wodjanoi vertragen einander, aber das Verhältnis hat sich in letzter Zeit verschlechtert.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]