Skellige: Geschichte und Geografie

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alle zu übersetzenden Seiten Dieser Artikel ist noch nicht (vollständig) auf Deutsch übersetzt.

Du kannst das Hexer Wiki unterstützen, indem du ihn übersetzt. Entferne abschließend diese Markierung.

Skellige: Geschichte und Geografie
Tw3 book green.png
Enthält Zusatzinformationen.
Beschreibung
Inventar/Slot
Bücher
Kategorie
Gewöhnlicher Gegenstand
Art
Buch
Quelle
Beach after arriving in Skellige
Inventarpreis
10 Krone(n)
Gewicht
0 Gewicht

Tagebucheintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Skellige als politische Einheit umfasst das namensgebende Archipel mit zwanzig Inseln. Die größten Inseln sind Ard Skellig, An Skellig, Undvik, Faroe, Spikeroog und Hindarsfjall. Ursprünglich waren diese Inseln von unabhängigen Clans besiedelt. Diese taten sich jedoch später zusammen, um der wachsenden Bedrohung durch Barbaren sowie den aufstrebenden Kontinentalmächten zu begegnen. Skellige wurde dann zu einer elektiven Monarchie, regiert von einem König, der unter den Jarls - den Clan-Anführern - ausgewählt wird. Der aktuelle Anführer der Skelliger ist Bran vom Clan Tuirseach.

Bemerkenswert ist der Umstand, dass im Gegensatz zu den Königreichen auf dem Festland in Skellige jeder Einwohner ein Bürger ist und unabhängig von Stand, Beruf und Besitz über die gleichen Rechte verfügt.

Angesichts des felsigen, kargen Terrains und des unwirtlichen Klimas bestreiten die Skelliger ihr Auskommen hauptsächlich durch Fischerei, Seehandel und Plünderungen. Letztere erfolgen zwar überwiegend durch Männerhand, doch auch Kriegerinnen sind auf Skellige nicht unbekannt, und sie können sich in Sachen Tapferkeit und Fähigkeit mit ihren Brüdern und Vätern messen. Skelliger glauben, dass jeder der Herr seines eigenen Schicksals ist und Freya nur die inneren Veranlagungen eines Menschen berücksichtigt, wenn sie sein Schicksal bestimmt, nicht jedoch äußerliche Merkmale wie Status oder Geschlechtszugehörigkeit.