Schweitzer

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herr Schweitzer waren die Worte, mit denen sich der Korr Schweitzer Geralt gegenüber vorstellte. Der Hexer traf ihn in den unterirdischen Gewölben des Pomerol-Grundstücks, einem Weinanbaugebiet in Toussaint.

W.png Spoiler-Hinweis: Es folgen wesentliche Details der Handlung!

Der Hexer hatte im Gewirr der Gänge zufälligerweise ein geheimes Gespräch von Konspiranten gegen Kaiser Emhyr var Emreis mit angehört, und erfuhr dabei auch überaus Wichtiges für seine Suche nach Ciri. Daher musste Geralt schnell wieder zurück an die Oberfläche. Der Korr versperrte ihm zusammen mit einem Killmouli, einem Spritzling und einem an einen Kandelaber erinnerndes Geschöpf den Weg über eine Brücke. Sie wollten verhindern, dass der Hexer je wieder auf Monsterjagd geht:

Du hast uns das Leben vergiftet, verdammter Hexer. Die schönsten Löcher in diesem Teil der Welt, wunderbare Stellen zum Überwintern, wir überwintern hier fast seit Anbeginn der Zeiten. Und jetzt bist du hier aufgekreuzt, um Jagd auf uns zu machen, du Nichtsnutz. Um uns für Geld zu verfolgen, aufzuspüren, zu töten. Damit ist jetzt Schluss. Und mit dir auch.
Die Dame vom See, Ausgabe dtv 2010, S.

Geralt versuchte vergebens, den Korr und seine Mitstreiter mit friedlichen Mitteln zu überzeugen, ihn ziehen zu lassen, versprach sogar, sein Hexersein aufzugeben. Dennoch kam es zum Kampf und Geralt tötete alle vier.

Die Angabe von Handlungsdetails endet hier.

Schweitzer ist ein Charakter aus dem Roman "Die Dame vom See" ("Pani jeziora").