Hi Gamepedia users and contributors! Please complete this survey to help us learn how to better meet your needs in the future. We have one for editors and readers. This should only take about 7 minutes!

Schlacht von Marnadal

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Schlacht von Marnadal wurde im Marnadal Tal ausgetragen und geschah während des ersten Nordlandkrieges von Nilfgaard im Jahre 1262. Die Schlacht wurde zwischen Cintra und Nilfgaard ausgefochten. Cintras Armeen verteidigten sich gegen den Einmarsch von Nilfgaards Truppen.
Cintras Armee war den feindlichen Truppen unterlegen. Als sie in das Tal einmarschierte, wurde sie von Nilfgaards zahlenmäßig überlegenen Truppen eingekesselt. Cintras Armee ging nahezu komplett unter.

Cintras Herrscher, König Eist Tuirseach und seine Gemahlin Königin Calanthe nahmen beide an der Schlacht teil. Der König fiel im Kampf. Calanthe gelang es, jeden der überlebenden Kampffähigen unter ihrer Flagge zu sammeln und mit dieser Einheit die feindlichen Linien zu durchbrechen. Es gelang ihnen, aus dem Tal zu entkommen und nach Cintra zurückzukehren.

»Das ist wahr.« Demawend nickte. »Crach hat Nilfgaard blutige Rache geschworen. Für Eist Tuirseach, der in Marnadal erschlagen wurde. Und für Calanthe. Wenn wir das linke Ufer angreifen, wird uns Crach mit der ganzen Macht von Skellige unterstützen. Bei den Göttern, das könnte gelingen! Ich unterstütze Foltest! Wir wollen nicht warten, sondern als Erste zuschlagen, Cintra befreien, die Hundesöhne über den Amellpass jagen!«
Das Erbe der Elfen, Ausgabe dtv 2008, S. 268


Eine von Rittersporns Balladen handelt von dieser Schlacht. Er beschreibt darin die Tapferkeit der Armee von Cintra, die trotz ihrer Unterlegenheit und geringer Aussicht auf einen Sieg bis zum letzten Mann kämpfte. Sie kämpften von Anbruch des Tages bis zum Sonnenuntergang.


Der nächste Zug auf Nilfgaards Eroberung ist das Massaker von Cintra.