Rosrog

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rozrog

Rosrog (poln. Rozrog, engl. teilw. Rozrok) ist eine befestigte Stadt in Verden, einem Grenzreich von Cintra. Die befestigte Stadt ist an der Mündung des mächtigen Jaruga-Stroms gebaut. In der Nähe der Festung liegt das "Schwemmland". Direkt neben Rosrog sind die Festungen Bodrog und Nastrog errichtet. Die Jaruga ist an dieser Stelle ein Grenzfluss zu Cintra.

In den Büchern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rosrog ist ein Handlungsort in den Romanen "Das Erbe der Elfen" und "Die Zeit der Verachtung" sowie der gleichnamigen Kurzgeschichte aus der Kurzgeschichtensammlung "Etwas endet, etwas beginnt". Geralt und Yennefer heiraten in der Geschichte auf Schloss Rosrog. Geralt hatte eine Reihe von Orten für die Hochzeit vorgeschlagen, die Yennefer jedoch alle ablehnte. Der Vorschlag mit Rosrog kam dann von Rittersporn, da er oft auf dem Schloss gewesen war und den Eigentümer, König Herwig gut kannte. Erstaunlicherweise hatte Yennefer keine Einwände.

Das Schloss Rosrog, das auf einer Landzunge inmitten des Sees stand, bedurfte einer Generalreparatur, innen und außen, und das nicht erst seit gestern. Vorsichtig ausgedrückt, war Rosrog eine Ruine, ein formloser Haufen Steine, überwuchert von Efeu, Winde und Tradeskantien, eine Ruine inmitten von Seen und Sümpfen, in denen es von Fröschen, Ringelnattern und Schildkröten wimmelte. Es war schon eine Ruine gewesen, als König Herwig es zum Geschenk erhalten hatte. Das Schloss Rosrog und die umliegenden Ländereien waren nämlich eine Art Donation auf Lebenszeit, ein Abschiedsgeschenk für Herwig, der vor zwölf Jahren zugunsten seines Schwagers Brennan abgedankt hatte – jenes Brennan, den man neuerdings "den Guten" nannte.
Etwas endet, etwas beginnt (Kurzgeschichte), enth. in Etwas endet, etwas beginnt, Ausgabe dtv April 2012, S. 220

Im PnP RPG Wiedźmin: Gra Wyobraźni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rozrog wird hier als halb verfallene, aber immer noch in Nutzung befindliche Festung beschrieben.

The Witcher 3: Wild Hunt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der NPC Nidas erwähnt in der Quest "Eine schwarze Perle" Rosrok(!):[1]

Stimmt ... Aber ich hab im Krieg Schlimmeres überlebt. Bei Rosrok haben wir bis zur Hüfte im Schlamm gekämpft und ... Ach, ist auch egal ... Die Geschichte bedeutet der Jugend nichts mehr. Komm, die Perlengründe sind nicht weit.
― Dialogzeile aus "The Witcher 3"

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dass es sich um denselben Ort handelt, ist nur aus der polnischen Lokalisierung dieser Dialogzeile ersichtlich: Ano, nie... Ale nie takie rzeczy na wojnie przeżyłem! Pod Rozrogiem walczyliśmy po pas w bagnie i... A, co będę gadał... Młodzieży historia nie interesuje. Chodź, łowisko jest niedaleko.