Ramon du Lac

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Ramon du Lac
Noch kein Bild vorhanden!
Module
Beschreibung
Weitere Namen
Graf du Lac
Rasse
Mensch
Geschlecht
männlich
Beruf
Fahrender Ritter
Titel
Graf
Nationalität
Flag Toussaint.svg
Gruppe(n)
Toussaint Ritterschar
Herkunft/Wohnsitz(e)
Toussaint (nur erwähnt)
Spez. Merkmale/
Fähigkeiten
Schwertkampf, Rittertum
Erscheint in

Graf du Lac ist ein Nebencharakter, der in der Erweiterung Blood and Wine des Computerspiels The Witcher 3: Wild Hunt erwähnt wird. Er war ein Ritter aus dem Herzogtum Toussaint und gehörte zu Zeiten, als noch die Eltern der aktuell amtierenden Herzogin Anna Henrietta das Land regierten, gemeinsam mit Milton de Peyrac-Peyran, Graf Crespi und Graf de la Croix einer Ritterschar an. Ramon du Lac war zu jener Zeit ebenfalls der Berater des alten Herzogs.

W.png Spoiler-Hinweis: Es folgen wesentliche Details der Handlung!

Graf du Lac starb als zweites Opfer des Biests von Beauclair. - Er wurde im Schlafgewand mit durchbohrtem Herzen in der schlimmsten Gosse von Beauclair gefunden. Seine "Idiotie" war die Ritter-Untugend, unter deren Vorwand er als Mitglied der alten Ritterschar, die einst die herzogliche Tochter Syanna ins Exil eskortierte, umgebracht wurde. Er ließ sie damals hungern und misshandelte sie.

In der Nacht zum Feste des Sankt Nepumuk fanden zwei Herren, die die Taverne Zum Schlauberger verließen, die Leiche in der Gasse. Beide Zeugen - Xavier und Bruno - sind der Herzogswache bekannt, da sie bereits einmal wegen Diebstahls verurteilt worden waren. Aufgrund der sehr ungewöhnlichen Todesumstände verständigten die Zeugen die Herzogswache, die kurz darauf am Tatort eintraf.
Das Opfer wurde als Ramon du Lac identifiziert, ein fahrender Ritter im herzoglichen Dienst. Ritter du Lac trug Nachtgewand und Schlafmütze, hatte ein Kissen unter dem Kopf und einen Bettwärmer in der Hand. Seine Kleidung und das Kissen waren vom Gosseninhalt durchtränkt.
Das Opfer verstarb an den Folgen seines mit langen Klauen durchbohrten Herzen. Der Stoß erfolgte mit großer Präzision. Die Wache suchte in der Nähe des Opfers nach Spuren eines fünfzackigen Sterns, wie er im Fall von Graf Crespi gefunden wurde, doch ihre Suche blieb erfolglos. Die Zeugen Xavier und Bruno verneinen, so einen Gegensand an sich genommen zu haben.
― Ramon du Lacs Akte in Blood and Wine

Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bibliothek[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Angabe von Handlungsdetails endet hier.