Prostituierte

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prostituierte
Prostitutes-profile-01.jpg
unzensiertes erotisches Kartenartwork
Beschreibung
Beschreibung
bringt Menschen Freunde
Qualitäten
Geselligkeit, Heuchelei, Mangel an Moral, hohe zwischenmenschliche Fähigkeiten
Lohn
unterschiedlich, neigt dazu, mit dem Alter abzunehmen
Arbeitszeit
hohes Arbeitsaufkommen während der Nachtstunden
Arbeitsbedingung
unterschiedlich, von Arbeit auf der Straße bis zu Luxushäuser
Vorteil(e)
viele neue Leute kennenlernen
Nachteil(e)
viele neue Leute kennenlernen

Prostitution floriert in der Hexerwelt. Es gibt eine Vielzahl an Bordellen sowohl in den Büchern der Geralt-Saga, als auch in ihren Adaptionen wie den drei The Witcher-Computerspielen. Geralt von Riva ist immer gern bereit, sie zu besuchen, wenn er eines in der Nähe findet. Auch sein Freund, der Barde Rittersporn besucht diese Etablissements gern und häufig.

Geralt kannte dieses Hütchen und diese Feder, die berühmt waren von der Buina bis zur Jaruga, wohlbekannt in Schlössern, Burgen, Gasthäusern, Schenken und Bordellen. Besonders in Bordellen.
»Rittersporn!«
― Auszug aus der Kurzgeschichte "Die Grenze des Möglichen (Kurzgeschichte)"(SV/GM, S. 24)

In den Büchern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Prostituierte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The Witcher 3: Wild Hunt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Prostituierte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The Witcher 2: Assassins of Kings[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Prostituierte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The Witcher 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei jedem Wetter bieten aufreizend bekleidete Prostituierte im Tempelbezirk von Wyzima ihre Liebeskünste gegen Bezahlung an. Es gibt einige Stammplätze der leichten Mädchen. In der Nähe von Vivaldis Haus, am Deich von Vizima und vor Bocksfleischs Haus. Sprecherin der leichten Mädchen ist Carmen, die meistens vor dem Freudenhaus der leichten Mädchen "Stramme Hüften" steht.

Geralt kann mit jeder von ihnen schlafen, wenn er ihnen 250 oren für ihre Liebesdienste zahlt. Er erhält aber immer ein und dasselbe Erotikartwork.
In der Quest "Leichte Mädchen" muss Geralt die Bordsteinschwalben vor Banditen schützen, die die Mädchen an ihren Stammplätzen belästigen. Wenn er bei der Belohnung keinen Wert auf materielle Werte legt, bieten ihm alle leichten Mädchen ihre Liebesdienste für einen Blumenstrauß an. Entscheidet er sich für Geld, bekommt er lediglich einen Preisnachlass von 100 Orens bei den Damen.

Journaleintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Tempelbezirk von Wyzima hält für diejenigen, die es sich leisten können, viele Freuden bereit.

Bekannte Prostituierte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Geralt kann es sich ganz mit den leichten Mädchen verderben, wenn er im dritten Kapitel in der Quest "Yaevinns Helden" die Scoia'tael unterstützt. In diesem Fall steht der Liebesdienst Geralt nicht mehr zur Verfügung.
  • Wenn Geralt die Quest "Leichte Mädchen" beendet und sich für das Geld als Belohnung entscheidet, anstatt Carmen zu sagen, er wäre "kein Materialist", werden ihm die Mädchen ihre Dienste mit Rabatt für "nur" 110 oren für ein Date anbieten. Nimmt er das Geld jedoch nicht an, werden sie bereits im Tausch gegen einen Blumenstrauß mit ihm schlafen.
  • Their calls of "like the look of me?" and "yoo-hoo" can often be heard while strolling through the Temple Quarter.

Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]