Kovir und Poviss

Aus Hexer Wiki
(Weitergeleitet von Poviss)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kovir und Poviss
Flag Kovir-Poviss.png COA Kovir Poviss.png
Flagge Wappen
Amtssprache
Gemeinsprache
Hauptstadt
Lan Exeter (Winterhauptstadt)
Pont Vanis (Sommerhauptstadt)
Staatsform
Monarchie
Währung
Gulden(?), Byzant (Poviss)
Geografische Lage
Places Kovir.png
Ausschnitt aus der The Witcher-Karte
OrteliusKovir.png
Das Königreich Kovir auf der Ortelius-Karte

Die Königreiche Kovir und Poviss, gelegen im Norden der Praxeda-Bucht, gehören zu den großen Reichen der Nördlichen Königreiche. Kovir ist der größte Exporteur von Mineralrohstoffen in den ganzen nördlichen Königreichen und erwirtschaftet dadurch enormen Profit. Aus den Minen der Bergregionen des Landes stammen folgende Rohstoffe: Glas, Silber, Gold, Diamanten, Salz, Stahl, Eisenerze, Nickel, Blei, Kupfer, Wolfram, Chrom, Titan und Platin. Dreiviertel der weltweiten Eisen-, Kryolith- und Dimeritium-Erzeugnisse kommen aus Kovir.

Von der Hafenstadt Pont Vanis aus herrscht im Sommer König Esterad Thyssen aus der Dynastie der Thysseniden in Personalunion über Kovir und Poviss, die Winterresidenz hingegen ist in Lan Exeter.

Kovir und Poviss sind ein Handlungsort im Community Abenteuer "Requiem for the Witcher".

Nationalzeichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Altes Wappen von Kovir und Poviss Wappen (Variante 1) Altes Wappen von Kovir und Poviss (Variante 2 Aktuelles Wappen von Kovir und Poviss

Die ersten drei Wappen wurden entworfen vom hiesigen Wappen- und Witcher-Experten Mboro, basierend auf den Beschreibungen in den Romanen. Es gibt noch ein weiteres, inoffizielles tschechisches Konzept (links: Wappen von Poviss, rechts: vermutlich Wappen der Trojden Dynastie):

Wappen von Poviss Wappen von Kovir/wahrscheinlich das der Trojden Dynastie


Flagge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahrscheinliche Flagge von Kovir während der Herrschaft der Thysseniden

Die Flagge wurde entworfen vom hiesigen Wappen- und Witcher-Experten Mboro, basierend auf den Beschreibungen in Romanen.


Herrscher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herrscher von Kovir und Poviss
historisches Wappen von Kovir und Poviss historisches Wappen

aktuelles Wappen

TrojdenGedovius TrojdenidaGerard TrojdenidaEsteril ThyssenBaldwin ThyssenRhydIdiEsterad Thyssen
Königinnen
GemmaAgnes von AedirnBlanka von MalleoreSuleyka von Talgar
Weitere Mitglieder der Häuser Trojden und Thyssen
GodambaScarabOttoGuidoEdmundBerengariaRamonaAlicjaXymenaMarionEudoxiaGaudemundaHeloizaTankred

Städte und Festungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Währung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die gültige Währung von Kovir und Poviss ist der Gulden.

  • Anmerkung: Zu den in Kovir und Poviss verwendeten Währungen sind keine genauen Angaben in den Romanen Sapkowskis abzulesen. Es ist jedoch davon auszugehen, dass bestimmte Währungen (wie auch der Byzant in Poviss) in mehreren Reichen für den Handel zum Einsatz kamen. Im polnischen Wikiteil ist weiterhin von einer "Kovirischen Mark" die Rede (vgl. Mark Silber als Gewichtseinheit).

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Land ist der Kult des Propheten Majoran weit verbreitet - das Gute Buch wird auch von der königlichen Familie gelesen.


Wissenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mit dem Wechsel der regierenden Familie (Sturz von Rhys durch die Thysseniden) änderte sich auch die Nationalfarbe in Poviss von Blau/Indigo zu Scharlachrot, wobei der Doppler Dudu in Gestalt des Halblings Dainty Biberveldt durch zeitlich geschickten Kauf und Verkauf von Koschenille ein Vermögen machte. (SV/EF, 201)
  • Der junge Hexer Coën kam aus Poviss. (EE, 72)
  • Kovir verfügt über einen der besten Geheimdienste der bekannten Welt. (ST, 358)
  • Aus Kovir stammen viele Zauberer oder lebten dort, bspw. Drithelm, Detmold, Vilgefortz, Stregobor, Carduin ...


Randnotizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kovir und Poviss werden hinsichtlich ihrer Grenzen recht ungenau auf der Karte aus The Witcher 2: Assassins of Kings dargestellt. Merkwürdigerweise werden sie als separate Einheiten abgebildet, mit Talgar und Velhad als eigenständigen Königreichen.
  • Kovir und Poviss beruhen wahrscheinlich niederländischen, flämischen oder italienischen Staaten, welche im späten Mittelalter und der Renaissance zu den reichsten Ländern Europas zählten. Die Winterhauptstadt dieser Königreiche, Lan Exeter, ist stilisiert nach dem auf kleinen Inseln erbauten Venedig oder dem niederländischen Amsterdam gestaltet.
  • W.png Powys ist im realen Leben der größte Landkreis von Wales, im Herzen dieses Teilstaates von Großbritannien. Im frühen Mittelalter gab es auch ein walisisches Fürstentum mit dem gleichen Namen.