Hello there! We are conducting a survey to better understand the user experience in making a first edit. If you have ever made an edit on Gamepedia, please fill out the survey. Thank you!

Otto Dussart

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Otto Dussart
Otto Dussart by Jana Komárková.jpg
Illustration von Jana Komárková
Module
Beschreibung
Rasse
Werwolf (Therianthrop)
Geschlecht
männlich
Herkunft/Wohnsitz(e)
Guaamez
Spez. Merkmale/
Fähigkeiten
Therianthropie
Familie
(Ehe-)Partner
Edwina (Ehefrau, Werwölfin)
Kinder
drei Töchter (Werwölfinnen)
Erscheint in

Otto Dussart ist ein Werwolf aus Guaamez. Als W.png Therianthrop ist er in der Lage, sich jederzeit in einen Mensch oder Wolf zu verwandeln. In seiner menschlichen Gestalt war er groß, hatte ein sonnengebräuntes Gesicht und einen Bart. Er lebte mit seiner Frau Edwina und den drei Töchtern, die ebenfalls alle Werwölfinnen waren, in einer abgelegenen Hütte nicht weit vom Berg Cremora.

Otto Dussart ist ein Nebencharakter im Roman "Zeit des Sturms" ("Sezon burz").

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Otto Dussart noch in seiner Heimat Guaamez lebte, hatte er noch nie seine Werwolffähigkeit nie zum Schaden der Menschen eingesetzt. Trotzdem hatten die Menschen Angst vor Otto und es wurde ein Hexer angeheuert, ihn zu beseitigen. Geralt von Riva übernahm den Auftrag, stellte jedoch schnell fest, dass die Kreatur nie etwas Böses getan hatte und ließ Otto am Leben. Den Dörflern machte der Hexer weis, er hätte den Werwolft entzaubert - Otto empfahl er gleichzeitig, Guaamez zu verlassen, da selbst ein entzauberter Werwolf noch Misstrauen bei den Menschen erregen konnte.

Otto Dussart folgte dem Rat des Hexers und streifte lange Zeit umher, bis er die Werwölfin Edwina kennenlernte. Sie zogen in eine Hütte an einem Waldrand beim Berg Cremora und bekamen drei Töchter.

Im Jahr 1245, Otto war gerade 42 Jahre alt, kam Geralt zu seiner neuen Heimstatt und bat ihn um Unterstützung bei der Suche nach dem skrupellosen Sorel Degerlund. Der extrem gefährliche Zauberer versteckte sich in einer magisch geschützten Zitadelle im Berg Cremora - der Werwolf sollte dem Hexer mit seiner feinen Nase helfen, einen unterirdischen Zugang über die Höhlen und Gänge zu der Bergfeste zu finden, was ihm nach ausdauernder Suche auch gelang. Zunächst wollte der friedfertige Mann dem Hexer nicht weiter in den Berg folgen, Geralt verlangte es weder noch erwartete er das von ihm. Doch als Otto nach längerem Warten vor dem Höhleneingang schließlich Witterung von etwas Schrecklichem aufnahm, wollte er den Hexer davor warnen. Geralt war bereits in Degerlunds Versteck vorgedrungen und in einer Höhle auf dessen Handlanger gestoßen: zwei Oger-Trolle und einen mit einer Armbrust bewaffneten, missgestalteten Menschen namens Pastor. Otto rettete Geralt im letzten Moment vor dem Armbrustschützen - es war das erste Mal in seinem Werwolfsleben, dass er einen Mensch totbiss.

Randnotizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es ist nicht bekannt, ob sich Geralt und Otto Dussart nochmals wiedertreffen. Nach den Ereignissen in der Zitadelle zeiht der Werwolf seiner Wege und Geralt durchsucht die Burg weiter nach Degerlund, den er schließlich auch stellen kann.