Orel

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Feldwebel Orel

Feldwebel Orel ist ein kampferprobter Söldner, dessen Aufgabe es ist, die Kloaken von Vizima im Auge zu behalten. Er hat seinen Posten im "Zum Haarigen Bären" stationiert. Der Feldwebel gedenkt jedoch nicht lange in Vizima zu bleiben. Er ahnt, dass die Schwarzharder die Niederlage in Sodden nicht auf sich sitzen lassen werden und wieder in den Krieg zieht. Orel will dann die Truppen im Süden anführen – nüchtern hoffentlich.


Orel hat herausgefunden, dass eine Ladung vergammelten Kohls den Bürgern im Tempelbezirk nicht gut bekommen ist. Sie haben davon die Scheißerei bekommen. Die Ausscheidungen sind in Unmengen in die Kloaken abgeleitet worden, sodass sich "jede Menge syphilitischer Abschaum" dort vermehren konnte. Kraft seines Amtes und mit Hilfe seines gerissenen Verstandes hat Feldwebel einfach alle Eingänge zur Kloaken geschlossen, so dass die Ungeheuerschar nicht in die Stadt eindringen kann.


Geralt erklärt sich bereit, das Problem in den Kloaken zu beseitigen. Orel stimmt zu, aber erst nachdem Geralt ihm bewiesen hat, dass er ein echter Hexer ist. Dafür muss Geralt Orel im Wetttrinken überlegen sein. Nachdem Geralt sich hier als Meistertrinker bewiesen hat, übergibt Orel für diese Meisterleistung als Prämie den Kloakenschlüssel sowie das Tagebuch eines Reisenden sowie.
Orel stammt aus der Familie von Buyvid Backhuysen, einem berühmten Reisenden, der über seine Exkursionen Tagebuch geführt hat.


Feldwebel Orel ist außerdem ein gewiefter Würfelpokerspieler, den Geralt eine ordentliche Summe Orens abnehmen kann.


Journaleintrag: Orel, Kommandant der im Tempelbezirk stationierten Söldnertruppe, scheint sich durch ihre Mission nicht sonderlich aus der Ruhe bringen zu lassen. Wie alle guten Kommandanten verbringt er die meiste Zeit damit, sich im Haarigen Bären ordentlich zu besaufen.


Quests: