Meister Faramonds Gedanken zu elfischer Architektur

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meister Faramonds Gedanken zu elfischer Architektur
Tw3 book brown3.png
Enthält Zusatzinformationen.
Beschreibung
Inventar/Slot
Bücher
Kategorie
Gewöhnlicher Gegenstand
Art
Buch
Quelle
Beute / Kauf
Inventarpreis
10 Krone(n)
Kaufpreis
24 Krone(n)
Verkaufspreis
2 – 3 Krone(n)
Gewicht
0 Gewicht

Meister Faramonds Gedanken zu elfischer Architektur ist ein Gegenstand in der Erweiterung Blood and Wine des Computerspiels The Witcher 3: Wild Hunt. Es stammt von niemand Geringerem als dem Meisterarchitekten Faramond, der den Palast von Beauclair renoviert und maßgeblich umgebaut hat.

Das Buch lässt darauf schließen, dass sich Faramond vor seinen Arbeiten über die Ursprünge und die "Seele" der Bauten informiert hat - und dass er die elfische Architektur sehr schätzte.

Fundorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nirgendwo in der Welt gibt es besser erhaltene Relikte aus den goldenen Zeiten der Aen Seidhe. Natürlich sprechen wir von Objekten, die lange der Gerichtsbarkeit der Menschen unterstanden haben - Toussaints Architektur kann sich mit den Wundern Dol Blathannas nicht messen. Dennoch: Neben den Ruinen von Termes, dem alten Amphitheater und Arthach, der königlichen Sommerresidenz ist es vor allem jener Palast, der ... [herausgerissene Seite]
... weitläufige Terrassen, die herrlich von offenen Exedren mit intrikaten Filigranmustern und feinsten Krabbenkapitellen eingefasst sind. Man bewundert sie durch Legionen von Ogivalfenstern, deren florale Ornamentierung für die Aen Seidhe ja so typisch ist. Der Stil prägt vor allem die Spitzbogenpfeiler und die Blindnischen.