Hi Gamepedia users and contributors! Please complete this survey to help us learn how to better meet your needs in the future. We have one for editors and readers. This should only take about 7 minutes!

Mawrik

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mawrik
Tw2 journal Mavrick.png
Mawrik in The Witcher 2: Assassins of Kings
Module
Details
Rasse
Mensch
Geschlecht
männlich
Augenfarbe
braun
Haarfarbe
dunkelblond
Zugehörigkeit
Flag Kaedwen.svg
Beruf / Handwerk
Soldat
Herkunft, Wohnsitz(e)
Haus an der Klippe nordwestlich von Vergen, Heerlager der Kaedwener
Erscheint in

Mawrik ist ein junger Soldat im zweiten Akt von The Witcher 2: Assassins of Kings, den Geralt im Heerlager der Kaedwener trifft. Er hat sich zum Gespött seiner Kameraden gemacht, weil sich vor einem Gespenst eingemacht hat. Nun wird er von ihnen gedehmütigt und verprügelt. Geralt kann sich entscheiden, ob er dem Spott und Hohn einstimmt oder der Geschichte des Mannes nachgeht.

W.png Spoiler-Hinweis: Es folgen wesentliche Details der Handlung!

In letzterem Fall findet Geralt in einem Haus an einer Klippe vier Grabmäler von den Schwestern Moira, Marisa, Murron und deren Vater Malget. Aufgrund ihres gewaltsamen Todes zu ruhelosen Geistern geworden, erscheinen die drei Frauen dem Hexer um Mitternacht als Geister am Strand und erzählen ihm, dass Mawrik sie ermordet hat – wenn Geralt sie nicht vorher tötet. Geralt kehrt zurück ins Lager und stellt den gepeinigten Soldaten zur Rede.
Es lohnt sich in jedem Fall, Mawrik am Leben zu lassen und mit ihm zum Haus zurückzukehren, um herauszufinden, wer die Wahrheit erzählt und welche Schuld Mawrik tatsächlich auf sich geladen hat.

Es wird sich herausstellen, dass Malget auch sein Vater und dessen Töchter Mawriks Schwestern waren.

Die Angabe von Handlungsdetails endet hier.

Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zusammenhängende Quest:

Tagebucheintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Man muss nicht unbedingt in den höchsten Kreisen verkehren, damit eine öffentliche Darmentleerung die gesellschaftliche Karriere beendet. Ein unangenehmes Vorkommnis dieser Art hatte den kaedwenischen Soldaten Mawrik zum Gespött des ganzen Lagers gemacht. Wie sich herausstellte, war die Ursache für sein Malheur weder die Soldatenverpflegung noch die Ruhr gewesen.
Die Ereignisse einer gespenstischen Nacht hatten Mawrik dazu gebracht, seine Hosen und seine Ehre zu besudeln. Ihm war eine entsetzliche Erscheinung begegnet.
Den Worten des Geistes war zu entnehmen, dass Mawrik nicht nur von seinen vollen Hosen belastet wurde.
Wenn Geralt Mawrik nicht glaubt:
Mawrik starb durch die Schuld des Hexers, der einmal zu oft angenommen hatte, dass jeder verdammte Geist die Wahrheit sagt.
Wenn Geralt Mawrik glaubt:
Geralt schenkte ihm Glauben. Mawrik wusste, dass es nur eine Möglichkeit gab, die braunen Flecken von seiner Ehre zu entfernen. Er kämpfte, und dies nicht nur gegen Geister, sondern auch gegen seine eigene Furcht. Hinterher erzählte er Geralt von den lang vergangenen düsteren Ereignissen, mit denen diese Geschichte begonnen hatte.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]