Malatius und Grock

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Malatius und Grock ist eine Reederei in Novigrad. Die Reederei führt unter anderem eine Fährverbindung von Novigrad nach Gyscht. Eines ihrer Fährschiffe ist auf dem Pontar von einem Sägmaul angegriffen worden. Aus diesem Grund hat sich Geralt als Sicherheitsmann anstellen lassen. Er fährt auf eines der Schiffe von Kapitän Pletscherper auf dieser Linie mit, um das Ungeheuer zu töten, sollte es wieder angreifen.
Geralt verfolgt mit dieser Anstellung jedoch einen andern Zweck als den des Geldverdiensts. Er will Rience auf sich aufmerksam machen, den er bisher nicht finden konnte. Die Reederei verkündet gegenüber ihren Gästen, dass ein Sicherheitsmann auf den Fahrten an Bord ist. Geralts Plan geht halbwegs auf. In der Eibenbucht kommt unangenehme Besuch auf die Fähre, allerdings nicht von Rience persönlich.



Malatius und Grock werden im Roman "Das Erbe der Elfen" ("Krew elfów") erwähnt.