Maecht

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Metinna
Wappen von Maecht

Maecht ist eine Mark von Nilfgaard und gehört zur Provinz Metinna[1]. Es ist ein sogenannter "Efeustaat".

Maecht liegt im Süden des Nilfgaard Reiches, grenzt im Nordwesten an Ebbing und im Südwesten an Gemmerien und Gheso. Die Grenze zum Osten hin bildet die Korath Wüste.

"Im Wappen silberne Fische und Kronen im Wechsel im blau und rot gevierten Feld.." ~ Fenn zu Codringher und Geralt.
Die Zeit der Verachtung, ("Czas pogardy"), Ausgabe dtv 2009, S. S.39


Bekannte Persönlichkeiten aus Maecht sind die Königsfamilie von König Akerspaark, Hoët, Rudiger und angeblich Duny vom Erlenwald.

Duny behauptet, die Menschen in Maecht seien sehr abergläubisch. Nach außen hin präsentiert Maecht Eigenständigkeit mit einem frei gewählten König. In Wahrheit jedoch ist jedes Regierungsoberhaupt eine Marionette, die vom Herrscher von Nilfgaard geführt wird und absoluten Gehorsam verlangt.

Städte und Festungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • König Akerspaark - offiziell starb er an einer Lungenentzündung, in Wahrheit wurde er wohl erdolcht
Akerspaark hatte zahlreiche Kinder, die von Fenn aufgezählt werden, die Söhne Orm, Gorm, Torm, Horm und González, sowie die Töchter Alia, Valia, Nina, Paulina, Malvina und Argentina. Ein Duny, der seinen Vater als Akerspaark vor Geralt aber erwähnte, ist nicht darunter und auch nicht in der Liste der vielen illegitimen Abkömmlinge.


Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "Die Zeit der Verachtung", dtv 2009, S.39