Lykanthropie

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lykanthropie bezieht sich in der Hexerwelt von Andrzej Sapkowski und im The Witcher 1 nicht nur auf die Verwandlung in einen Wolfsmenschen, wie es in den allgemein bekannten Legenden der Fall ist. Lykanthropie bezeichnet eigentlich nur die Werwolfskrankheit (griechisch: ho lykos = Wolf; ho antropos = Mensch). Präziser wären bei The Witcher Morph- oder W.png Teriantropie (griechisch: to terion = Tier; morphein = verändern).

Ursachen der Lykanthropie sind Magie oder Flüche.

Werformen in der Hexerwelt sind empfindlich gegenüber Silber.

Im PC-Spiel "The Witcher" begegnet Geralt dem Werwolf Vincent Meis.

Weitere Formen: