Ireneus var Steingard

Aus Hexer Wiki
Version vom 22. Mai 2016, 17:21 Uhr von DiamondDove (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Ireneus var Steingard''' ist ein Magier, der sich mit Dämonen beschäftigte. Wie seine Vorbilder Alzur und Malaspin wollte er…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ireneus var Steingard ist ein Magier, der sich mit Dämonen beschäftigte. Wie seine Vorbilder Alzur und Malaspin wollte er einen Dämonen unter seine Kontrolle bringen und zu seinem persönlichen "Rachegeist aus Fleisch und Blut" machen.

Hierfür richtete er in einer alten, unterirdischen Elfenruine unter der Tempelinsel ein Laboratorium ein, wo er ungestört verschiedene Experimente durchführen konnte. Var Steingard suchte nach einem geeigneten Wirtskörper, den er von einem Dämon Besitz ergreifen lassen konnte, um ihn später zu kontrollieren und Befehle erteilen zu können. Er entführte schließlich den Hexer Kiyan und folterte ihn, bis dessen Widerstand gebrochen und er für seine Dämonenbeschwörung gefügig gemacht worden war.

Ireneus var Steingard wird ausschließlich im Computerspiel The Witcher 3: Wild Hunt im Zuge einer Quest und verschiedener dort zu findender Notizen erwähnt.

Quest[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bibliothek[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]