Im Kampf gefallen

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nebenquest
"Im Kampf gefallen"
Tw3-Missing-in-Action-02.png
Beschreibung
Art
Nebenquest
Empfohlene Stufe
-
Ort(e)
Schlachtfeld beim zerstörten Dorf
Region(en)
Weißgarten
Erhalten von
Notiz am Anschlagbrett von Weißgarten / Dune Vildenvert
Belohnung
25 Durch Geschichte und Schwert verdiente EXPs, in Abhängigkeit von der Schwierigkeitsstufe.

Im Kampf gefallen ist eine Nebenquest aus dem Computerspiel The Witcher 3: Wild Hunt.

Es gibt drei Einstiegspunkte für diese Nebenquest:

  • Geralt findet die Notiz Bruder, wo bist du? am Anschlagbrett.
  • Geralt trifft auf Dune Vildenvert und spricht mit ihm.
  • Geralt findet die Hütte im Wald nahe des Schlachtfelds und betritt sie.

Ablauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Quest geht es um Bastien Vildenvert, einem temerischen Soldaten, der bei Weißgarten in einer Schlacht gegen die Nilfgaarder gekämpft hat, aber nicht zurückkehrte. Bastiens Bruder Dune Vildenvert versucht, den Vermissten finden, um ihn würdig zu begraben. Doch auf dem Schlachtfeld treiben sich mittlerweile zahlreiche Leichenfresser herum - daher sucht Dune mit Hilfe einer Notiz am Anschlagbrett des Dorfes um Unterstützung. Geralt beschließt, mit Dune und Bastiens Hund, Husar, auf das Schlachtfeld zu gehen und die Suche aufzunehmen. Sie suchen zunächst nach temerischen Schilden, mit einer aufgemalten Rose, dem Zeichen der Soldaten aus Weißgarten. Sie werden fündig, doch die daneben liegende Leiche ist zur Unkenntlichkeit verbrannt. Husar schlägt an und rennt in den Wald. Den Hund verfolgend gelangen sie zu einer Hütte, wo sie auf den verletzten Bastien und einen Nilfgaarder Deserteur treffen. Nun ist es an Geralt, Dune davon zu überzeugen, den Nilfgaarder zurückzulassen oder mitzunehmen.

Questlog[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es zeigte sich, dass Geralt nicht der einzige war, der in Weißgarten nach einer geliebten Person suchte. Er stieß auf die Nachricht eines Bauern, der auf der Suche nach seinem Bruder war. Dieser hatte zu den Waffen gegriffen und war gegen Nilfgaard gezogen. Die Streitkräfte des Nordens waren aufeinandergestoßen und es war zu einer gewaltigen Schlacht gekommen. Seither hatte der Bauer nichts mehr von seinem Bruder gehört.
Geralt war wahrhaftig nicht der Einzige, der in Weißgarten nach einer vermissten Person suchte. Der Krieg hatte viele Familien auseinandergerissen, darunter auch die eines Dorfbewohners, dessen Bruder seit der letzten großen Schlacht vermisst wurde. Obwohl Geralt nur wenig Zeit hatte, erklärte er sich bereit, zu helfen. Dieser Umstand dürfte für den werten Leser allerdings keine Überraschung sein. Der Hexer mag zwar gelegentlich mürrisch und zynisch erscheinen, allerdings ist er bemüht, so gut wie jedem beizustehen, der seiner Hilfe bedarf.
Geralt war zwar in Eile, beschloss aber dennoch, dem Mann zu helfen und nach Dune Vildenvert zu suchen. Da gibt es nichts zu staunen, wertes Publikum, denn der Hexer mag wie ein schroffer Spötter wirken, ist in Wahrheit aber eine sensible Seele, die von menschlichem Kummer nicht unberührt bleibt.
Geralt und Dune setzten bei ihrer Suche dort an, wo der vermisste Mann zuletzt gesehen wurde: auf dem Schlachtfeld. Der Hexer begann zwar mit der Suche, aber ein Köter namens Husar brachte sie für ihn zu Ende. Als der Hund den Geruch seines Herrchens in der Nase hatte, lief er los, folgte laut bellend der Spur und scherte sich keinen Deut darum, ob Dune oder Geralt folgten.
Es stellte sich heraus, dass der vermisste Bruder schwer verwundet war, den Kampf aber trotz allem überlebt hatte ... dank der Hilfe eines nilfgaardischen Deserteurs.
Wenn Geralt Dune rät, dem Nilfgaarder zu helfen:
Nur zögerlich erklärte sich Dune bereit, den Gefallen des Nilfgaarders zu erwidern. Er nahm den Fremden unter seinem Dach auf und rettete ihn so vor dem sicheren Tod.
Wenn Geralt Dune nicht überzeugen kann, dem Nilfgaarder zu helfen:
Traurigerweise erwiderte Dune den Gefallen des Nilfgaarders nicht. Da er um sein eigenes Leben fürchtete, überließ er den Mann dem sicheren Tod.

Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Finde Dune Vildenvert.
  • Triff dich beim Schlachtfeld mit Dune.
  • Such mithilfe deiner Hexersinne nach temerischen Schilden mit aufgemalten kleinen weißen Blumen.
  • Folge der Hundespur.
Anmerkungen
  • Wenn Geralt die Hütte mit Bastien und dem nilfgaarder Deserteur bereits im Wald findet, ohne vorher den Auftrag vom Anschlagbrett angenommen oder mit Dune gesprochen zu haben, wird Bastien ihn darum bitten, Dune zu finden und ihm auszurichten, dass es Bastien gut geht. Nachdem Geralt das getan hat, ist die Nebenmission an dieser Stelle bereits zu Ende. Der Nilfgaarder wird dann in der Hütte zurückgelassen, da Geralt nicht für ihn zu sprechen konnte, als Dune seinen Bruder dort abholt.
  • Wenn Geralt die Nebenquest bei seinem Aufenthalt in Weißgarten ignoriert, kann er bei einer späteren Rückkehr nach Weißgarten die Leichen von Bastien und Rhosyn in der Hütte finden.
  • Auf dem ehemaligen Schlachtfeld trifft Geralt auf zahlreiche Ghule und wilde Hunde.

Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]