Hirikka

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fanart einer Hirikka von der russischen Andrzej Sapkowski-Webseite
Ein Hirikka aus der Netflix-Serie.

Eine Hirikka ist ein aggressives Wesen, das unter den Menschen so viel Schaden anrichtet wie ein Gabelschwanz, Mantikor, Amphisbaena oder ein Greif. Manche stufen die Hirikka sogar aufgrund der Vielzahl an Opfern als noch gefährlicher ein, als einen Drachen. Aufgrund dieser Gefährlichkeit ist die Hirikka bereits nahezu ausgerottet.

Dennoch gibt es Befürworter dieser Kreatur, die der Meinung sind, eine einzigartige Spezies wie die Hirikka darf nicht ausgerottet werden. Dorregaray ist ein Verfechter dieser Meinung; Hexer jagen diese Monster aufgrund ihrer Seltenheit eher ungern und töten sie nur, wenn es unbedingt sein muss.

Die Hirikka wird in der Kurzgeschichte "Die Grenze des Möglichen" erwähnt.

Netflix-Serie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Folge "Seltene Arten" der Netflix-Verfilmung stößt Rittersporn im Gebirge auf eine ausgehungerte Hirikka. Er muss feststellen, dass das vermeintliche Tier von Nahem nicht so niedlich aussieht wie gedacht. Trotz Geralts Anweisung, die Hirikka in Ruhe zu lassen, wird das Wesen von Eyck von Denesle getötet und verspeist.