Hexer - nicht ganz die Teufel, für die man sie hält

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hexer - nicht ganz die Teufel, für die man sie hält
Tw3 book purple.png
Enthält Zusatzinformationen
Beschreibung
Inventar/Slot
Bücher
Kategorie
Gewöhnlicher Gegenstand
Art
Buch
Quelle
Beute / Kauf
Inventarpreis
10 Krone(n)
Kaufpreis
19 – 25 Krone(n)
Verkaufspreis
1 – 3 Krone(n)
Gewicht
0 Gewicht

Hexer - nicht ganz die Teufel, für die man sie hält ist das Werk eine unbekannten Autors, der sich mit den Forschungen des Magiers Virgil von Ban Ard auseinandersetzt, mit dem Thema der Hexer als Mutanten und ihrer Kultur.

Das Buch ist ein Gegenstand aus dem Computerspiel The Witcher 3: Wild Hunt.

Fundort[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tagebucheintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter den Magiern und der breiten Masse herrscht die allgemeine Überzeugung, dass Hexer kaum besser sind als Tiere, dass sie deformierte und blutrünstige Mutanten sind und ihren Durst nicht nur mit den Flüssigkeiten der Monster stillen. Inzwischen haben die Nachforschungen und Beobachtungen von Virgil von Ban Ard ein völlig anderes Bild von dieser Kaste ergeben.
Natürlich ist es eine unbestrittene Tatsache, dass die Mutationen, der sich die Hexer unterziehen, Auswirkungen auf Temperament, Immunsystem, Stärke und Ausdauer haben, dennoch darf man sie nicht für gedankenlose Wesen halten, die nur zum Töten geschaffen sind. Tatsächlich verfügen Hexer über eine einzigartige Kultur, ein einzigartiges Wissen, ein wirkungsvolles Ausbildungssystem und sogar über einen Ehrenkodex. Sie wissen unglaublich viel über die Wirkung, welche die verschiedensten organischen und anorganischen Substanzen durch ihre Aufnahme entfalten, und verfügen über ein gewisses, wenngleich auch überschaubares, Grundverständnis über Magie. Damit beziehe ich mich auf die einfachen Zauber, die sie "Zeichen" nennen. Auf den ersten Blick scheinen Hexer eine homogene soziale Einheit zu bilden, aber in Wahrheit gibt es große Unterschiede in ihrem Kampfstil, ihren Übungen und ihrer Weltsicht, je nach dem, welcher Schule sie angehören. Die am besten bekannten Hexerschulen auf dem Festland sind: die Wolfsschule, die Bärenschule, die Greifenschule, die Vipernschule und die Katzenschule.