Heilerin in Trübwasser

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heilerin in Trübwasser

Wer die örtliche Heilerin in Trübwasser ist, hängt von der ersten schwierigen Entscheidung ab, die Geralt im ersten Kapitel in der Quest "Von Monstren und Menschen" trifft. Rettet er die Hexe Abigail, ist sie die Heilerin in Trübwasser. Überlässt er Abigail dem wütenden Mob, ist die alte Frau die Heilerin in Trübwasser.

In der Quest "Die Hitze des Tages" muss Geralt Information über Nehalennias Spiegel suchen. Er kann die Dorfheilerin aufsuchen. Sie sagt dem Hexer, dass an seinen Händen unschuldiges Blut klebt und er somit Alina nicht helfen kann. Als Geralt mehr wissen will, erzählt sie ihm, dass Abigail unschuldig war und meint weiter, dass nur die Toten die Toten hören können. Sie fragt Geralt, ob er in diesem Fall jemanden kennt, der bereit ist, ein endgültiges Opfer zu bringen.

Die Heilerin hat ihre Hütte nicht direkt im Dorf, sondern etwas außerhalb neben dem Landgasthaus. "Normale Bürger" sind Hexen gegenüber misstrauisch eingestellt. Trotzdem kaufen sie bei der Heilerin Kräuter, Mineralien und alchemistische Alkohole. Geralt kann bei ihr Flattererzähne, Basiliskenhäute, Graveirknochen und Wolfspelze verkaufen. Die Menschen in Trübwasser haben es ihrer Heilerin zu verdanken, dass die Erdbeere so schön glänzendes Fell hat.


Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Heilerin von Trübwasser erscheint im The Witcher 1 in folgenden Quests: