Harte Zeiten

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alle zu übersetzenden Seiten Dieser Artikel ist noch nicht (vollständig) auf Deutsch übersetzt.

Du kannst das Hexer Wiki unterstützen, indem du ihn übersetzt. Entferne abschließend diese Markierung.

Nebenquest
"Harte Zeiten"
Beschreibung
Art
Nebenquest
Empfohlene Stufe
21
Ort(e)
Kreuzung südlich vom Lager der Bergleute auf Ard Skellig,
Festung Kaer Trolde
Region(en)
Skellige
Quelle
Brief aus einem zerbrochenen Wagen
Belohnung
25 Durch Geschichte und Schwert verdiente EXPs, in Abhängigkeit von der Schwierigkeitsstufe. / 20 Krone(n)

Harte Zeiten ist eine kleine Nebenquest in The Witcher 3: Wild Hunt.

Questlog[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Womöglich hatte es eine Zeit gegeben, in der das Reisen noch sicher war - während des Friedens eines gerechten Herrschers oder ehe die Konjunktion so viele schreckliche Bestien in unsere Welt brachte. Sollte dies einst der Fall gewesen sein, so gehören diese Zeiten längst der Vergangenheit an. Die Skelliger, auf deren kaputten Wagen Geralt mitten auf Ard Skellig stieß, hatten dies am eigenen Leib erfahren müssen. Die armen Seelen hatten gegen die Zyklopen, von denen sie abgeschlachtet worden waren, nichts ausrichten können.
Geralt durchsucht nahezu jede Leiche, auf die er stößt, und obwohl ich diese Angewohnheit recht makaber finde, muss ich doch zugeben, dass er hier und da einige sehr interessante Dinge aus den Taschen der Toten zutage fördert. Beispielsweise fand er einen Brief, den er sofort dem Adressaten überbrachte - dem Schmied von Kaer Trolde. Der Brief stammte von seiner verstorbenen Schwester. Obwohl der Schmied von tiefer Trauer überwältigt war, wusste er Geralts Tat zu schätzen.

Ablauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Setze deine Hexersinne ein, um den kaputten Wagen zu untersuchen.
  • Setze deine Hexersinne ein, um der Spur zu folgen, die vom kaputten Wagen wegführt.
  • Lies den Brief, den du bei der Leiche der alten Frau gefunden hast.[1]
  • Gib dem Schmied von Kaer Trolde den Brief.

Randnotizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Im Englischen heißt dieser Part "Read the letter you found on the dead woman's body". Es wird dort also von einer toten Frau und nicht von einer alten Frau gesprochen. Auch im Polnischen ist die Frau verstorben und nicht alt, sodass es sich hier offensichlich um einen Übersetzungsfehler handelt. Dafür spricht auch, dass das Questlog von der Schwester des Schmieds spricht, um die es sich bei der Toten dann handeln muss. Und der "Brief an Janne", den Geralt bei dem zerstörten Wagen finden kann, besagt, dass die Mutter eine gewisse Singa ausschickte, bei Janne um Geld und Arbeit zu bitten.