Gruppenstil-Gegner

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Den Gruppen-Kampfstil wendet Geralt im Computerspiel The Witcher 1 an, wenn er im Kampf von mehreren Gegnern umzingelt ist und von allen gleichzeitig angegriffen wird. Dieser Kampfstil lohnt sich bereits ab zwei Gegnern. Der Gruppen-Kampfstil kann jedoch nicht grundsätzlich bei jeder Gruppe angewandt werden, da es vorkommt, dass es sich um eine Gruppe starker Gegner handelt. Wenn Geralts Gruppenstil jedoch gut ausgebaut ist und die übrigen Fertigkeiten aufgewertet sind, ist Geralt in der Lage, es im Gruppen-Kampfstil mit mehreren starken Gegnern erfolgreich aufzunehmen. Abgesehen davon jedoch ist der Gruppenstil ideal gegenüber schwachen und kaum gut ausgerüsteten sowie schnellen Gegnern.
Besondere Kritische Effekte im Gruppenstil sind Präzisionstreffer und Niederschlag.

Im Gruppenstil teilt Geralt zusätzlichen Schaden aus, sobald er zwei Gegner attackiert. Man kann diesen Schaden "hören", wenn Geralt erfolgreich diesen Stil angewandt hat. Der Klang ist, als wenn Stahl auf Stahl / Stein trifft. Der Gruppen-Kampfstil ist auszuwählen im Spieler-Interface durch das Stil-Icon Greifenkopf oder C auf der Tastatur. Nachstehend folgt eine Auflistung von geeigneten Gegnern für diesen Kampfstil:

Monster[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Menschen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • schlecht ausgerüstete Banditen, wie Gelegenheitsverbrecher oder Raufbolde
  • schlecht ausgerüstete Salamandra-Mitglieder, die Schwerter und Dolche verwenden, anstatt Keulen und Flegel