Hi Gamepedia users and contributors! Please complete this survey to help us learn how to better meet your needs in the future. We have one for editors and readers. This should only take about 7 minutes!

Großväterchen

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Großväterchen
Grossvaeterchen.jpg
Großväterchen, der Kannibale
Module
Beschreibung
Rasse
Mensch
Geschlecht
männlich
Haarfarbe
Grau
Nationalität
Flag Temeria.png
Beruf / Handwerk
Einsiedler
Spez. Fähigkeiten/
Merkmale
Kanibalismus
Herkunft, Wohnsitz(e)
Wald in den Sümpfen

Der Name Großväterchen, wie der alte Mann im Computerspiel The Witcher genannt wird, trügt, denn Großväterchen ist längst nicht so harmlos wie angenommen werden kann.

Großväterchen lebt wie ein Eremit in einer Hütte weit im Norden der Sümpfe von Vizima. Wenn Geralt das erste Mal die Sümpfe betritt, trifft er auf Großväterchen beim Anlegesteg der Sümpfe. Verängstigt bittet er Geralt, ihn sicher zum Schrein der Melitele zu führen. Später lädt ihn Großväterchen ein, ihn einmal in seiner Hütte zu besuchen. Dort stellt Geralt fest, dass Großväterchen ein Kannibale ist. Er erzählt ihm von seinen geschmacklichen Vorlieben. So hat Großväterchen eine Vorliebe für Elfenfleisch. Zwergenfleisch ist zu sehnig. Menschenfleisch schmeckt ein wenig wie Hühnchen. Aber er isst niemals Kinder. Geralt wird dann vor die Entscheidung gestellt, wie er mit Großväterchen verfahren will.

Quest mit Großväterchen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Wenn Geralt Großväterchen am Leben lässt und hin und wieder besucht, bzw. einige Umwege während der Pilgerfahrt zum Schrein der Melitele macht, kann er nützliche Informationen von ihm erhalten:

Randnotizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Großväterchen basiert auf der Figur des Waldopas im Roman "Die Dame vom See". Auch er lebte einsam in einem Wald und ernährte sich kanibalistisch.
  • Im Polnischen hat die Person im Spiel dieselbe Bezeichnung wie in der Romanvorlage: Dziadek.