Grüne Drachen

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grüne Drachen sind in Wahrheit eher sandgrau oder grau wie Flugschlangen und die am häufigsten anzutreffenen Draconiden (Drachenartigen). Sie sind kleiner als andere Drachen - sie erreichen die Größe eines Pferdes - und bewohnen die Berge und gebirgige Regionen. Die gefährlichsten Waffen der grünen Drachen sind ihr Fänge und ihre Zähne. Grüne Drachen spucken Feuer.

Drachen werden allgemein von den Menschen als Vertreter der Mächte des Chaos angesehen. Von allen Ungeheuern sind sie die schlimmsten und abscheulichsten. Ebenso sehen die Drachen den Menschen als die abscheulichste Kreatur unter allen Lebewesen. Der Einfachheit halber werden Drachen schlicht durch ihre Farben kategorisiert.


In der Kurzgeschichte "Die Grenze des Möglichen" kommt ein grüner Drache Myrgtabrakke vor.

Geralt zu Borch Drei Dohlen bei einem Gespräch in der Herberge "Zum Nachdenklichen Drachen":

»Ich mache keine Jagd auf Drachen«, erklärte Geralt trocken. »Auf Gabelschwänze schon. Auf Flugschlangen. Auf Flatterer. Aber nicht auf echte Drachen, grüne, schwarze und rote. Nimm das einfach zur Kenntnis.«
Die Grenze des Möglichen (Kurzgeschichte), enth. in Das Schwert der Vorsehung, Ausgabe dtv 2008, S. 17

»Aha. Was diese Farben betrifft, so beschreibt man damit üblicherweise die echten Drachen. Obwohl die Beschreibung nicht exakt ist. Die grünen Drachen, die bekanntesten, sind eher grau, wie gewöhnliche Flugschlangen. Die roten sind praktisch rötlich oder ziegelrot. Für die großen Drachen von dunkelbrauner Farbe hat sich die Bezeichnung ›schwarz‹ eingebürgert. Am seltensten sind die weißen Drachen, so einen hab ich nie gesehen. Sie leben weit im Norden. Heißt es.«
»Interessant. Und weißt du, von was für Drachen ich außerdem gehört habe?«
»Ich weiß.« Geralt nahm einen Schluck Bier. »Von denselben, von denen ich auch gehört habe. Goldenen. Die gibt es nicht.«

Die Grenze des Möglichen (Kurzgeschichte), enth. in Das Schwert der Vorsehung, Ausgabe dtv 2008, S. 18