Gräfin Mignole

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Gräfin Mignole
Tw3 countess mignole.jpg
Module
Beschreibung
Rasse
Mensch
Geschlecht
Weiblich
Augenfarbe
Braun
Haarfarbe
Grau
Beruf
Witwe
Herkunft/Wohnsitz(e)
Oxenfurt
Das Auktionshaus der Borsody-Brüder
Spez. Merkmale/
Fähigkeiten
Sammlerin von Vedyminalien / Waffenschmied
Erscheint in


Gräfin Mignole ist eine Freundin des Zwergs Vimme Vivaldi und die frühere Geliebte von Vesemir. Als die Li­ai­son vorüber war, gab sie sich mit Leidenschaft der Sammlung von Vedyminalien hin - also allem, das mit dem Hexerberuf in Verbindung steht, wie Schwerter, Rüstungen, Medaillons.

Sie verkauft folgende Handwerksschemas:

Ihr wertvollstes Stück ist nach eigener Auskunft ein antikes Rüstungssstück der Wolfsschule aus dem Jahre 1234, ein Andenken von großem persönlichem Wert für die Gräfin.

W.png Spoiler-Hinweis: Es folgen wesentliche Details der Handlung!

Geralt hat die Möglichkeit, sich im Auktionshaus ein wenig mit der alten Gräfin zu unterhalten. Er erfährt dabei einiges aus ihrer und Vesemirs Vergangenheit:

Gräfin: "Kennst du ... kennst du Vesemir? Ein bisschen kleiner als du, mit Schnurrbart."
Geralt: "Kennen? Der hat mir alles beigebracht, was ich weiß!
(...) Doch bevor ich antworte, wüsste ich gern, wie gut ihr euch kanntet.
"
Gräfin: "Oh, das habe ich nie jemandem gesagt. Niemals. Aber dir schulde ich wohl eine Erklärung.
Es war im Winter 1234. In Oxenfurt trieb eine Bestie ihr Unwesen. Ein Flatterer, glaube ich. Es wurde ein Auftrag ausgeschrieben, und ein Hexer erschien. Vesemir. Von der Wolfsschule.
Wegen des Monsters kam er bei uns vorbei. Wir sahen uns an, ein Funke sprang über. Ich schrieb ihm eine Nachricht, meine Zofe brachte sie ihm.
In der Dunkelheit besuchte er mich Nacht um Nacht. Bis mein Vater irgendwann etwas hörte ... Vesemir musste so schnell fliehen, dass er seinen Gambeson zurückließ.
"
Geralt: "Ah! Das erste Stück der Sammlung also."
Gräfin: "Aber auch das Ende unserer Liebe. Vater ließ einen Haftbefehl ausstellen und verheiratete mich sofort. Ich hatte Glück - mein Mann starb jung und hinterließ mir ein Vermögen. Und so ... lebe ich von Erinnerungen."
―Aus The Witcher 3: Wild Hunt, Hearts of Stone


Wenn Geralt es schafft, Vesemir noch vor der Schlacht auf Kaer Morhen zu sprechen, kann er ihr von der Gräfin erzählen. Vesemir entschließt sich danach, sie aufzusuchen, jedoch erst, wenn sich die Dinge (Unterstützung für Ciri gegen die Wilde Jagd) wieder beruhigt haben.

Vesemir wird seine einstige Geliebte nie wiedersehen ...

Die Angabe von Handlungsdetails endet hier.

Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]