Golem, oder: der beste Freund des Menschen

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Golem, oder: der beste Freund des Menschen
Tw3 book brown2.png
Enthält Zusatzinformationen
Beschreibung
Inventar/Slot
Bücher
Kategorie
Gewöhnlicher Gegenstand
Art
Buch
Quelle
Beute / Kauf
Inventarpreis
80 Krone(n)
Kaufpreis
233 Krone(n)
Verkaufspreis
21 – 24 Krone(n)
Gewicht
0 Gewicht

This book provides the bestiary entry for Golems. It can be purchased from the following merchants:

Tagebucheintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entgegen der landläufigen Meinung wurde der erste Golem weder von einem mächtigen Magier noch von einem Weisen der Elfen erschaffen, sondern von einem einfachen Zwerg aus Maribor namens Bonaventura Sesto - einem Ziegelbrenner.

Der schicksalhafte Schöpfungsakt fand vor mehr als einem Jahrhundert statt, als die Verfolgung der Anderlinge in Maribor in vollem Gange war. Elfen und Zwerge wurden beschuldigt, eine Krankheit in die Stadt gebracht zu haben - obgleich später herauskam, dass ein gewisser Mattheo, der Küchenjunge des Gasthauses Goldene Gans, für den Ausbruch der Krankheit verantwortlich war. Jener Mattheo servierte Gerichte und reinigte die Latrinen und wusch sich dabei nur einmal im Monat die Hände - und das nicht einmal sonderlich gründlich. Der Rest ist Geschichte, wie man so sagt.

Die Verfolgung der Anderlinge beschränkte sich zunächst auf das Ausrauben ihrer Geschäfte, Brandstiftung und gelegentliches Verprügeln, aber schon bald mündete die Gewalt in eine blutige Treibjagd. Unter den wohlwollenden Augen der Stadtwache ermordeten die Menschen in drei Tagen und drei Nächten über dreihundert Elfen und Zwerge, darunter auch die gesamte Familie des zuvor erwähnten Bonaventura Sesto.

Wahnsinnig vor Trauer und Rachegedanken formte Bonaventura eine zehn Fuß große humanoide Gestalt aus Lehm und ritzte ihr die Namen der getöteten Anderlinge ein, zusammen mit einigen Bruchstücken zwergischer Flüche. Als er fertig war, schlitzte er sich die Kehle auf, und als sein Blut auf die gigantische Statue spritzte, erwachte diese zum Leben und schritt langsam auf die Stadt zu. Bonaventura übte süße Rache an seinen Verfolgern - seine Schöpfung tötete beinahe fünfhundert Menschen, darunter den Bürgermeister und den gesamten Stadtrat, ehe die Soldaten der Stadtgarnison dem Golem mit ihrer Ballista ein Ende bereiten konnten.

Die Kammer fand später heraus, dass Bonaventura ein verborgenes magisches Talent besessen hatte. Obgleich er keinerlei Ausbildung genossen hatte, reichten die starken Gefühle zum Zeitpunkt seines Todes aus, um aus der ihm innewohnenden Kraft einen neuen Zauber zu formen. Nach zahlreichen Änderungen und Verbesserungen ist es nun möglich, diesen Zauber zu wirken, ohne sein Leben dabei opfern zu müssen. Und so bewachen Golems heute Laboratorien, Bibliotheken und Paläste überall auf dem Festland.