Goidemar

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Goidemar war einer der Könige von Temerien und Ehegatte von Riannon.

Drei Jahre nach der Vermählung zettelte Falka ihre Rebellion an, bei der versehentlich die schwangere Riannon entführt wurde. In Gefangenschaft brachte sie die Zwillinge Fiona und Amavet zur Welt und wurde aufgrund der widrigen Umstände wahnsinnig. Zur selben Zeit brachte die aufrührerische Falka selbst ein Kind zur Welt, Adele. Falka konnte sich um ihre Tochter nicht kümmern, da sie die Rebellion anführte. Ihr Kind blieb in der Obhut von Riannon. Kurz darauf wurde der Aufstand niedergeschlagen. Falka wurde gefangen genommen und auf dem Scheiterhaufen verbrannt. König Goidemar bekam die Macht zurück und befreite seine Frau sowie die drei Kinder aus dem Verlies.

Seine Frau war so verwirrt, dass sie nicht sagen konnte, welches ihre leiblichen Kinder waren. Um das herauszufinden, beauftragte Goidemar daher Zauberer und Zauberinnen:

Es gelang ihnen, jedoch verheimlichten sie dies dem König, da sonst das dritte Kind hingerichtet worden wäre.

Nach dem Tod seiner ersten Gattin heiratete Goidemar erneut. Mit seiner zweiten Frau Adda von Cidaris hatte er einen Sohn namens Cedric, der den temerischen Thron erbte und sein Nachfolger wurde.


König Goidemar wird im Roman "Feuertaufe" ("Chrzest ognia") erwähnt.

Herrscher von Temerien
historisches Wappen von Temerien historisches Wappen der Erben Temeriens

früheres Wappen von Temerien aktuelles Wappen von Temerien

DesmondGeddesGardikGoidemarCedricGriffinBienvenu La LouveMedellFoltest
Königinnen und Prinzen-Gattinnen
VinifridaVulpia of BruggeRiannonAdda von CidarisBerengaria ThyssenClarissa von ToussaintRagbard of EllanderHugo von RivienSancia von Sodden
weitere Mitglieder der königlichen Familie
Maria PulcheriaLeticia CharbonneauAmavetFionaAdda von TemerienAdda die Weiße