Glyswen

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Glyswen ist ein kleinerer Ort in der Provinz Geso des Nilfgaard-Imperiums. Der Ort ist von "Weißer Fluss" (aus der alten Sprache) abgeleitet und hat früher einmal Weißenbach geheißen. Zu der Zeit wohnten in Weißenbach Aufständische, die sich Nilfgaard nicht unterwerfen wollten. Die Varnhagens haben den gesamten Ort niedergebrannt und die Aufständischen niedergemacht oder in die Sklaverei getrieben. Weißenbach wurde in Glyswen umbenannt und Nilfgaarder Siedler haben sich dort niedergelassen. Der Ort ist immer noch in einem desolaten Zustand. Die Siedler sind misstrauisch gegenüber Fremden.

Glyswen ist ein Handlungsort in "Die Zeit der Verachtung" ("Czas pogardy"):

In einer Taverne des Ortes waren die Greifer- und die Nissir-Bande (beides Kopfgeldjäger) eingekehrt. Die Nissir-Bande hatte Kayleigh als Gefangenen bei sich, ein Mitglied der Rattenbande. Die wiederum stürmten die Taverne in einer Befreiungsaktion, wobei beide Kopfgeldjägerbanden ums Leben kamen. Ciri, die von den Greifern gefangen gehalten wurde, wurde von ihren Häschern bei diesem Angriff ebenfalls befreit. Der Tavernenwirt kam unglücklicherweise ebenfalls ums Leben.