Hi Gamepedia users and contributors! Please complete this survey to help us learn how to better meet your needs in the future. We have one for editors and readers. This should only take about 7 minutes!

Gesandte und Männer des Weins

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blood and Wine Hauptquest
"Gesandte und Männer des Weins"
Gesandte Männer des Weins.jpg
Beschreibung
Art
Hauptquest
Erweiterung
Blood and Wine
Empfohlene Stufe
34
Ort(e)
Hohlweg
Region(en)
Velen und Novigrad
Quelle
Installieren der Erweiterung "Blood and Wine"
Belohnung
50 Durch Geschichte und Schwert verdiente EXPs, in Abhängigkeit von der Schwierigkeitsstufe.
Zusammenhang
Das Biest von Toussaint
nächste Quest
Das Biest von Toussaint

Gesandte und Männer des Weins ist eine Quest in der Erweiterung Blood and Wine.

Glossar-Eintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Zeit lang schien es zwei Geralts zu geben. Einer war berühmt, zumindest in gewissen Kreisen, und der andere war nach wie vor ein Söldner, der für Geld schmutzige Arbeit erledigte. Jedenfalls stießen diese beiden Geralts auf einen ungewöhnlichen Auftrag, der der Anfang eines neuen Abenteuers war. Und dieses Abenteuer möchte ich gerne erzählen.
Das Ganze nahm höchst gewöhnlich seinen Lauf: mit einer Nachricht am Anschlagbrett in Velen. Der Hexer las die Nachricht und machte sich auf den Weg, um zu sehen, was er sonst noch in Erfahrung bringen könnte.
Im Hohlweg traf der Hexer zwei Freunde aus alter Zeit - Palmerin de Launfal und Milton de Peyrac-Peyran, die als Gesandte ihrer Herzogin nach Velen gekommen waren.
Wenn ihr euch fragt, warum diese fahrenden Ritter in diesem kleinen Weiler in Velen scheinbar festsaßen, so möchte ich das schnellstens erklären - sie wollen einigen Banditen vor Ort den Gar ausmachen. Palmerin, immer auf der Suche nach einer friedlichen Lösung, wollte mit den Dieben das Gespräch suchen, an ihren Anstand appellieren und sie auf den Weg der Tugend bringen. Geralt rechnete allerdings damit, dass Palmerins Worte auf taube Ohren stoßen würden. ALs die Banditen kamen, bemühte sich Palmerin redlich, doch letztlich kam es zu einem blutigen Kampf. Der Hexer unterstützte die Ritter aus der Ferne, als diese sich mit dem lokalen Abschaum abmühten. Obwohl dies als unpatriotischer Akt gelten könnte, war Geralts Entscheidung zweifelsohne gerechtfertigt, denn er stand auf der moralischen Seite.
Doch beim Erzählen einer Geschichte sollte man niemals vorgreifen. Daher reicht es zu erwähnen, dass die Ritter ihre Nachricht überbracht hatten und der Hexer sich bereit erklärte, den Auftrag anzunehmen. Dann machte er sich in ihrer Gesellschaft unverzüglich auf den Weg nach Toussaint, um sich dem Biest zu stellen, das im Herzogtum sein Unwesen trieb. Und so nahm das Abenteuer seinen Lauf.

Ablauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sieh an den Anschlagbrettern Velens nach einem neuen Auftrag.
  2. Triff dich im Hohlweg mit den Rittern aus Toussaint
  3. Hilf Palmerin und Milton, die Banditen zu besiegen
  4. Geh mit Palmerin und Milton nach Toussaint

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]