Geralt von Riva

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Geralt
Tw3 journal geralt.png
Geralt in The Witcher 3: Wild Hunt
Module
Beschreibung
Weitere Namen

Rasse
Mensch, Hexer
Geschlecht
männlich
Augenfarbe
dunkel (in den Büchern; nicht näher beschrieben), dunkelgolden (in den The Witcher Computerspielen)
Haarfarbe
milchweiß
Beruf
Hexer
Titel
Herr Ritter (verliehen nach der Schlacht um die Brücke über die Jaruga in "Feuertaufe")
Kultur
Nördliche Königreiche
Nationalität
Rivien (pseudo), Kaedwen (Sitz der Hexerschule), neutral
Gruppe(n)
Wolfsschule, Rivischer Adel (seit Feuertaufe), Geralts Hanse
Herkunft/Wohnsitz(e)
Riva (pseudo), Kaer Morhen, nicht sesshaft
Spez. Merkmale/
Fähigkeiten
Schwertkampf, Alchemie, Hexer-Zeichen, Reiten, übermenschliche Fähigkeiten
Familie
Eltern
Visenna (Mutter)
Korin (Vater)
(Ehe-)Partner
Yennefer (Geliebte und Liebe seines Lebens)
zeitweise Geliebte:
Triss Merigold, Lytta Neyd, Shani, Fringilla Vigo
Kinder
Ciri (adoptierte Tochter)
Erscheint in

Hauptprotagonist von Sapkowskis Geralt-Saga sowie der meisten der diesbezüglichen Adaptionen:

Geralt von Riva (Geralt z Rivii auf Polnisch) ist der Protagonist der Witcher Romane (Kurzgeschichten und Saga) des polnischen Fantasy Autors Andrzej Sapkowski sowie der gleichnamigen Witcher Adaptionen wie zum Beispiel des The Witcher 1. In der Alten Sprache wird Geralt von Riva Gwynbleidd genannt, was der Weiße Wolf bedeutet. Diesen Namen hat er von den Dryaden erhalten. Geralt ist auch bekannt als Der Schlächter von Blaviken.

Da er ein Findelkind war dachte Geralt lange Zeit, er habe seinen Vornamen von Vesemir erhalten. In der Kurzgeschichte "Etwas mehr" erfährt er jedoch von seiner Mutter, dass dem nicht so war. Weiterhin stammt Geralt trotz seines Beinamens nicht wirklich aus Riva. Aber junge Hexer wurden von ihrem Mentor Vesemir dazu angehalten, sich einen Nachnamen zuzulegen, damit deren Namen vertrauenswürdiger klingen. Die erste Wahl fiel auf Geralt Roger Erik du Haute-Bellegarde, aber das wurde von Vesemir als albern und zu protzig zurückgewiesen. Im Roman "Feuertaufe" erzählt Geralt, dass er sich diesen Namen zulegen wollte.

Biografie

Geralt of Rivia concept art - TW3 artbook.png

Geralt wurde als Sohn der Zauberin Visenna geboren. Sein Vater ist vermutlich ein Krieger namens Korin. Kurz nach Geralts Geburt brachte ihn seine Mutter in die Feste der Hexer – nach Kaer Morhen.

Geralt überlebte diverse Mutationen während der Kräuterprobe, wodurch er übernatürliche physische Kräfte und geistige Fähigkeiten erwarb (verbessertes Reaktionsvermögen, Schnelligkeit und verstärktes Hörvermögen). Nur wenige Hexer-Adepten überleben dies. Geralt gehörte zu diesen wenigen und war deshalb einer der wenigen Auserkorenen, die für weitere Experimente ausgewählt wurden. Auch diese überlebten nur wenige Kandidaten, Geralt war einer von ihnen. Sein schlohweißes Haar und die Pigmentstörung sind eine Folge dieser Experimente.

Nachdem Geralt seine Ausbildung als Hexer abgeschlossen hatte, zog Geralt mit seinem Pferd Plötze (er gab jedem seiner Pferde diesen Namen) aus, um die Welt außerhalb der Hexer Feste kennen zu lernen und sich seinen Lebensunterhalt als Monsterjäger zu verdienen.

Obwohl Geralt nicht an das Schicksal glaubte, verlangte er als Entlohnung für seine Dienste das ungeborene Kind von Prinzessin Pavetta und ihrem Gemahl Duny. Da es ein Mädchen war, das geboren wurde, verzichtete Geralt.

Vielleicht war es eine Fügung des Schicksals oder purer Zufall. Die Wege von Geralt und Ciri, der Tochter von Duny und Pavetta kreuzten sich dreimal. Nach dem Tod von Ciris Großmutter, Königin Calanthe, nahm Geralt Ciri in seine Obhut und liebte sie, als wenn sie seine eigene Tochter wäre.

Geralts bester Freund war der Barde Rittersporn. Seine einzige und größte Liebe war Yennefer.

Geralt von Riva kam 1268 angeblich während des Pogroms in Riva ums Leben.

Literaturstellen

Der Unbekannte wirkte nicht alt, doch er hatte fast ganz weiße Haare. Unter dem Mantel trug er ein abgewetztes Lederwams, das am Hals und über den Achseln zugebunden war. Als er den Mantel auszog, bemerkten alle, daß er an einem über die Schulter laufenden Gurt ein Schwert trug.
Der Hexer (Kurzgeschichte), enth. in Der letzte Wunsch, Ausgabe Doppelband, Heyne 2000 , S. 11

"Ein Hexerzeichen hast du?"
Abermals griff der Unbekannte in sein Wams und zog ein rundes Medaillon an einer silbernen Kette hervor. Auf dem Medaillon war ein Wolfskopf mit gebleckten Fangzähnen dargestellt.
"Hast du vielleicht einen Namen? Es kann jirgendeiner sein, ich frage nicht aus Neugier, sonder nur, um das Gespräch zu erleichtern."
"Ich heiße Geralt."
"Meinetwegen Geralt. Aus Rivien, wie ich au der Aussprache schließe."
"Aus Rivien."

Der Hexer (Kurzgeschichte), enth. in Der letzte Wunsch, Ausgabe Doppelband, Heyne 2000 , S. 15

Geralt über seine Herkunft in einem Gespräch zu Iola im Tempel der Melitele:

"Mein Haus ist Kaer Morhen, die Heimstatt der Hexer. Dort stamme ich her. Es gibt … es gab so eine Festung. Viel ist nicht von ihr übrig.
Kaer Morhen … Dort kommen solche wie ich her. Jetzt schon nicht mehr, und in Kaer Morhen wohnt niemand mehr. Niemand außer Vesemir. Du fragst, wer Vesimir ist? Er ist mein Vater. Was schaust du mich so erstaunt an? Was ist daran verwunderlich? Jeder hat einen Vater. Meiner ist Vesemir. Und dass er nicht mein richtiger Vater ist, was macht das? Den richtigen habe ich nicht gekannt, die Mutter auch nicht. Ich weiß nicht einmal, ob sie noch leben. Im Grunde kümmert es mich auch nicht viel."

Die Stimme der Vernunft 4 (Kurzgeschichte), enth. in Der letzte Wunsch, Ausgabe Doppelband, Heyne 2000 , S. 153

Seine Mutter Visenna im Pechbrennerlager, wo sie Geralts Wunde behandelt, die er sich bei der Rettung Yurgas zugezogen hatte:

"(...) Und unter uns gesagt, es war durchaus nicht Vesemir, der dir den Namen gab. Obwohl auch das nichts ändert und nichts rückgängig macht, möchte ich, daß du es weißt. Werd gesund und paß auf dich auf. Und versuch nicht, mich zu suchen ..."
Etwas mehr (Kurzgeschichte), enth. in Das Schwert der Vorsehung, Ausgabe Doppelband, Heyne 2000 , S. 424

Geralt über seinen Namen:

 »Aber das sind doch deine Landsleute, Hexer«, sagte Regis. »Du wirst doch Geralt von Riva genannt.«
»Berichtigung«, sagte er kalt. »Ich selbst nenne mich so, damit es besser klingt. Ein Name mit solch einem Zusatz weckt größeres Vertrauen bei meinen Kunden.«
»Verstehe.« Der Vampir lächelte. »Aber warum hast du ausgerechnet Riva gewählt?«
»Ich habe Stäbchen gezogen, die mit verschiedenen wohlklingenden Namen versehen waren. Diese Methode hat mir der Hexer vorgeschlagen, der mich ausgebildet hat. Nicht sofort. Erst als ich mich darauf versteifte, den Namen Geralt Roger Erik du Haute-Bellegarde anzunehmen. Vesemir hielt das für lächerlich, angeberisch und blödsinnig. Ich denke, er hatte recht.«

Feuertaufe, ("Chrzest ognia"), Ausgabe dtv 5. Auflage , S. 395

Verfilmung und TV-Serie

Michał Żebrowski als Geralt in der The Hexer Verfilmung
Von The Witcher gibt es eine polnische Verfilmung sowie eine TV Serie. In beiden The Hexer Produktionen wird Geralt von Michał Żebrowski dargestellt.

The Witcher 1

Geralt in The Witcher

Am Ende der Witcher Saga wurde Geralt angeblich während der Pogrome in Rivien gegen die Anderlinge vom wütenden Mob getötet. Im Computerspiel The Witcher kehrt Geralt jedoch zurück, hat aber jegliche Erinnerungen an zurückliegende Ereignisse verloren. Ebenso wenig kennt er die Hintergründe zu seinem plötzlichen Auftauchen. Er wird von den wenigen Hexern, die es noch gibt, gefunden und gerettet. Sie bringen ihn auf die Hexer Festung nach Kaer Morhen.

Das Spiel gibt Hinweise darauf, dass eine Verschwörung gegen die Hexer hinter dem steckt, was Geralt zugestoßen ist sowie dem Überfall auf Kaer Morhen kurz nach der Ankunft von Geralt in der Hexer-Feste.

In der ersten Version des Spiels, die im Oktober 2007 erschien, wurde Geralt im Deutschen von Herbert Schäfer synchronisiert. Doug Cockle verleiht dem englischen Geralt seine Stimme, in der polnischen Version ist es Jacek Rozenek. In der im September 2008 veröffentlichten The Witcher: Enhanced Edition hat Geralt einen neuen Synchronsprecher erhalten: Oliver Siebeck.

Authentizität

In einer früheren Entwicklungsphase hatte Geralt eine Narbe am Hals. Diese Narbe stammt aus dem Kampf mit der Striege aus der Kurzgeschichte "Der Hexer" von der Kurzgeschichtensammlung "Der letzte Wunsch". Eine ziemlich schwere Verletzung, die dem Hexer beinahe das Leben gekostet hat. In den Zwischenepisoden "Die Stimme der Vernunft" aus "Der letzte Wunsch" pflegt Nenneke ihn im Tempel der Melitele gesund.

Für das finale Geralt-Modell wurde die Narbe am Hals entfernt. Wer Geralt authentisch zu den Romanen spielen will, sollte die Modifikation "Dark Geralt Mod" ausprobieren. In dieser Mod hat Geralt die Striegen-Narbe.

Ritter Geralt von Riva

Nachdem Geralt in Trübwasser den Unterwassergott Dagon der Wodjanoi besiegt hat und Frieden zwischen den Wodjanoi und den Menschen herbei führen konnte, schlägt die Herrin des Sees Geralt am Altar zur Unterwasserstadt auf der Schwarzschwalbeninsel zum Ritter. Das Schwert, mit dem sie den Weißen Wolf den Ritterschlag gibt, überreicht sie ihm als Geschenk. Es ist das Silberschwert Aerondight.

Die Herrin des Sees sprach:

Ihr habt einen wahren und gefahrvollen Weg hinter Euch. Ihr habt Mut und Güte bewiesen. Durch göttliche Macht schlage ich Euch hiermit zum Ritter. Trotzt Euren Feinden furchtlos. Beschützt die Hilflosen. Lügt niemals, auch wenn es Euren Tod bedeutet; das ist Euer Eid. Und dies, damit Ihr es nie vergesst. Erhebt Euch als Ritter! Das Schicksal wird Euch keine Ruhepause gönnen. Eine lange Straße liegt vor Euch. Ich sehe Tod und Blut. Ich sehe frostiges Chaos. Nehmt dieses Schwert als Zeichen meiner Gunst. Einst war es die Klinge eines großen Kriegers. Viele Äonen lag sie in der Tiefe und harrte Eurer Ankunft. Hexer. Es ist unerheblich, ob Ihr an das Schicksal glaubt. Mit der Klinge, die ich Euch gebe, vollendet Ihr Eure Mission.

Im Roman "Feuertaufe" ("Chrzest ognia") wird Geralt während der Schlacht um die Jaruga-Brücke tatsächlich zum Ritter geschlagen von Königin Meve von Lyrien und Rivien für seine Tapferkeit im Kampf gegen die Nilfgaarder Armee im Zweiten Nilfgaard Krieg.

Physiologus

Aus den Aufzeichnungen des Physiologus, Autor unbekannt. Ein berühmtes Bestiarium, das wertvolle Informationen über viele Ungeheuer enthüllt.

Hexmann

Vorkommen: Hexmänner streunen auf Straßen, wo Ungeheuer leben, verbringen den Winter in ihren Festen und schmieden dort Ränke oder perfektionieren ihre Schwertkampftechnik.

Immunität: Hexmänner werden nie krank und sind resistent gegen Giftseren und Bezauberung, da sie bereits verzaubert sind.

Auffälligkeit: Sie fliehen vor dem Klang der Kirchenglocken und ihre Gier nach Frauen wird nur noch von ihrer Gier nach Silber übertroffen.

Taktik: Ein Hexmann ist Herr über das Schwert und dunkle Zauber.

Alchimie: Sie sind geschickte Alchimisten, sie brauen Tränke, die ihre Augen im Dunkeln glühen lassen.

Hexmänner werden von manchen auch Hexer genannt. Sie zu rufen ist gefährlich, und doch muss man es manchmal tun, denn wo sonst niemand mehr einem abscheulichen Monster entgegentreten will, der Hexmann nimmt den Kampf auf. Keinesfalls berühre man den Hexmann, denn seine Berührung verwirrt die Sinne. Und man vergesse nicht, die Mädchen vor ihm zu verstecken, denn der Hexmann ist über die Maßen lüstern. Silber ist des Hexmannes Begehr, doch man bezahlt ihm nie mehr als dies: einen Silbergroschen für einen Ertrunkenen, zwei Silbergroschen für eine Werkatze, vier Silbergroschen für einen Vampir.

The Witcher 2: Assassins of Kings

Geralt in The Witcher 2: Assassins of Kings

Tagebucheintrag

Dies ist unser Held: Als Kind Mutationen und harter Ausbildung in Magie und Schwertkampf unterzogen, ist er nun ein übermenschlich geschickter Töter von Ungeheuern, ständig in Geldnöten und verachtet von denen, die er beschützt. Auf der Suche nach Aufträgen zieht er durch die Welt. Das Schicksal verschont ihn durchaus nicht und türmt ihm Hindernisse in den Weg, er aber lässt sich nicht beirren. Dabei hat er mehr Skrupel als ein Bettler Flöhe. Seine Zweifel lassen ihm keine Ruhe, selbst wenn eine Bande messerbewehrter Schurken auf ihn eindringt. Ist er ein guter Mensch? Ich glaube nicht. Versucht er, seine Menschlichkeit zu bewahren? Ich glaube schon.
Man muss wissen, dass Geralt von Riva schon einmal gestorben ist, jedenfalls dachten das alle. Er hatte bei einem Pogrom in Riva Anderlinge verteidigt, war der erdrückenden Übermacht des Mobs jedoch erlegen. Man bettete ihn in ein Boot, und er trieb davon in den Nebel, wo er Frieden fand. Jedoch nicht für lange. Durch Kräfte, von denen noch zu reden sein wird, kehrte Geralt zurück, gerade rechtzeitig, um die Hexerfestung zu verteidigen und die geraubten Geheimnisse zurückzuholen. Außerdem beteiligte er sich an einem Aufstand der Scoia'tael, zerschlug eine mächtige Verbrecherorganisation, tötete den Großmeister des Ordens der Flammenrose und erwarb sich als Liebhaber einen beachtlichen Ruf. Geralt, wie er leibt und lebt. Nicht zuletzt konnte er ein Attentat auf König Foltest verhindern und gehörte forthin zu dessen engsten Vertrauten.

The Witcher 3: Wild Hunt

Geralt in The Witcher 3: Wild Hunt

Geralt ist auch der Hauptprotagonist in The Witcher 3: Wild Hunt, dem dritten und finalen Teil der Spielereihe von CD Projekt RED. Er wird zunächst aufgrund seiner jüngsten Reisen unrasiert sein, und die Handlung wird während einer weiteren Invasion der Nilfgaarder in die nördlichen Königreiche spielen.

Tagebucheintrag

Die wenigsten können die Freundschaft erahnen, die mich nun seit einem Vierteljahrhundert mit Geralt von Riva verbindet. Als wir das erste Mal gemeinsam gegen das Böse zu Werke gingen, behaupteten böse Zungen, dass er mich besser hätte ausrauben, aufschlitzen und in einem hohlen Baumstumpf zurücklassen sollen, da sonst sicherlich irgendwann ein anderer dasselbe mit uns machen würde. Doch diese Zungen sprachen nur aus reiner Eifersucht, denn Geralt war mein bester Freund, was er bei zahlreichen Gelegenheiten immer wieder unter Beweis stellte.
Ich könnte eine Menge über diesen weltbekannten Monsterjäger sagen, jenen Mann, der in der Älteren Rede unter dem Namen Gwynbleidd und in der jüngeren, obgleich nicht weinger noblen, als der Weiße Wolf bekannt ist. Geralt von Riva ist ein wahrhaft außergewöhnlicher Mann. Wer ihn nur flüchtig kennt, mag ihn für einen einfachen Schwertkämpfer, einen Monsterschlächter, einen wilden Kerl halten, der ein dreckiges Handwerk verrichtet - aber auf den zweiten Blick ist er ein Mann, der ungeahnte Tiefe besitzt, einzigartige Ansichten vertritt und über einen gewaltigen Erfahrungsschatz verfügt. An der Oberfläche wirkt er zurückgezogen und wortkarg - manche würden ihn sogar unwirsch nennen. Dahinter verbirgt sich jedoch ein gewaltiges Meer an Güte, Humor und ehrlicher Bereitschaft, seinen Freunden zu helfen, sei es durch einen guten Rat oder die meisterliche Beherrschung seiner Klinge. Mögen sein Erscheinungsbild auch schroff und seine Manieren bisweilen auch ungepflegt sein, beim sanften Geschlecht findet er dennoch großen Anklang. Er ist, um es kurz zu machen, ein lebender Widerspruch.
Es ist sicherlich keine Übertreibung, wenn ich sage, dass ich seine Geschichte besser kenne als jeder andere. Ich habe mit ihm gute und schlechte Zeiten durchlebt, ihm mit weisem Rat und geschickter Tat zur Seite gestanden. So bin ich zu einem entscheidenden Teil seiner Geschichte geworden, sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart. Daher sehe ich es als meine Pflicht an, meine Chronik fortzuführen und seine Taten und Abenteuer zum Wohle zukünftiger Generationen niederzuschreiben.

Gwint

Geralts Karte im Minispiel Gwint hat aufgrund der DLC Balladenhelden zwei Kartenmotive:

Gwent: The Witcher Card Game

Im Standalone-Kartenspiel Gwent: The Witcher Card Game gibt es mehrere Karten mit Geralt, sie haben entsprechend unterschiedliche Eigenschaften:

The Witcher Battle Arena

Geralt, Charaktermodell in TWBA

Geralt von Riva ist ein spielbarer Charakter im W.png MOBA The Witcher Battle Arena und mit verschiedenen Rüstungen, Fähigkeiten und Waffen ausrüstbar.
Unabhängig von der wöchentlichen Rotation der drei frei spielbaren Charaktere kann Geralt im Ingame-Shop für 750 Nilfgaarder Kronen oder in Echtwährung für 4,99 EUR erworben werden.

Fertigkeiten

Geralt
Geralt von Riva
Klasse: Schwertkämpfer
Als Kind wurde er Mutationen und einer harten Ausbildung in Magie und Schwertkampf unterzogen. Heute ist er ein übermenschlicher Monsterschlächter. Nachdem er bei einem Pogrom in Riva Anderlinge verteidigt hatte und sich der erdrückenden Übermacht ergeben musste, verschwand er, doch nur für kurze Zeit. Geralt kehrte zurück und zog aus, um die gestohlenen Hexergeheimnisse zurückzuholen.
Bild Name Beschreibung
Weg des Schwertes Geralt vollführt eine Pirouette und schlägt dabei nach allen Gegnern, die ihm im Weg stehen. Nach dem ersten Treffer
Weg des Zeichens Geralt wirkt ein Yrden- oder Heliotrop-Zeichen auf den Boden, dasGegner in seiner Nähe beeinträchtigt. Seine Zeichen verursachen neben ihren Effekten auch Schaden, wenn 'Weg der Alchemie' aktiv ist.
Weg der Alchemie Geralt trinkt einen besonderen Trank, der sich auf seine Körper und seine Reaktionen auswirkt. Sein Schaden erhöht sich und seine Fertigkeiten erhalten zusätzliche Effekte.
Witcher-Reflexe Geralts übermenschliche Reflexe erlauben es ihm einige eingehende Schläge abzuwehren.


Weitere Namensübersetzungen

Anm.: Durch Klick auf die Spaltenüberschrift kann nach Sprache oder Namensübersetzung sortiert werden.

Flagge Sprache Geralt
polnische Flagge Polnisch (original) Geralt z Rivii
brasilianische Flagge brasilianisches Portugiesisch Geralt de Rivia
bulgarische Flagge Bulgarisch Гералт от Ривия (Geralt ot Riviya)
chinesische Flagge Chinesisch (vereinfacht) 利维亚的杰洛特
britische Flagge Englisch Geralt of Rivia
estnische Flagge Estnisch Rivia Geralt
finnische Flagge Finnisch Geralt Rivialainen
französische Flagge Französisch Geralt de Riv
deutsche Flagge Deutsch Geralt von Riva
grichische Flagge Griechisch Γκέραλτ της Ριβίης
italienische Flagge Italienisch Geralt di Rivia
kroatische Flagge Kroatisch Geralt od Rivije
lettische Flagge Lettisch Geralts no Rīvijas
litauische Flagge Litauisch Geraltas iš Rivijos
niederländische Flagge Niederländisch Geralt van Rivia
iranische Flagge Persisch گرلت از(اهل) ریویا
فارسی گرالت اهل ریویا
rumänische Flagge Rumänien Geralt din Rivia
russische Flagge Russisch Геральт из Ривии
schwedische Flagge Schwedisch Geralt av Rivia
serbische Flagge Serbisch Гералт из Ривије (Geralt iz Rivije)
slowakische Flagge Slowakisch Geralt z Rivie
slowenische Flagge Slowenisch Geralt iz Rivie
spanische Flagge Spanisch Geralt de Rivia
tschechische Flagge Tschechisch Geralt z Rivie
türkische Flagge Türkisch Rivia'lı Geralt
ukrainische Flagge Ukrainisch Ґеральт з Рівії
ungarische Flagge Ungarisch (Magyarul) Ríviai Geralt

Galerie

Randnotizen

Fußnoten

  1. Lexikon of A Welsh Course, zuletzt besucht am 30.12.2012