Furt

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Furt
Tw3-ford-01.png
Beschreibung
Art
Schnellreisepunkt
Lage
Östlich der Klagebrücke und dem Dorf Weißgarten
Region
Weißgarten
Besonderheiten
Schnellreisen
Schnellreisen

Die Furt ist ein Flussübergang in The Witcher 3: Wild Hunt. Sie bezeichnet eine sandige, felsige Straße, welche zwei kleine Nebenflüsse der Ismena überquert. Hier trafen Geralt und Vesemir auf den Greif, der die Region seit längerem in Angst und Schrecken versetzte und soeben einen Händler attackierte, als sie sich auf dem Weg vom Zerstörten Dorf nach Weißgarten befanden. Als die Hexer eintrafen, zerriss der Greif gerade das Zugpferd des Händlers. Sie konnten das Monster zwar erfolgreich vertreiben, allerdings nahm der Greif das tote Pferd mit sich.

Der Händler bedankte sich bei den Hexern und empfahl ihnen den Gasthof seiner Cousine im Dorf Weißgarten. Nicht imstande seinen zerstörten Karren zu reparieren, ließ er ihn endgültig liegen und brachte seine Waren in eben jenes Dorf. Später, als Geralt die Straße erneut entlang reiste, war der Karren immer noch an derselben Stelle zu sehen, im Sand feststeckend, mit einem gebrochenen Rad, aber ohne seine Ladung.

Auf der westlichen Seite der Furt kann man sofort die namensgebenden, weiß blühenden Bäume sehen, welche den Hof von Dune Vildenvert und seinem Bruder umgeben.

Kartenbeschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem Krieg überquerten Händler und Reisende den Fluss an dieser Stelle. Jetzt wird er nur noch von nilfgaardischen Soldaten überquert.

Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Witcher 3 Ford.jpg