Frau des Schmieds (Trübwasser)

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Frau des Schmieds

Die Frau des Schmieds ist sinnigerweise die Gattin des Dorfschmieds in Trübwasser. Beide haben einen gemeinsamen Sohn. Im Gegensatz zu den anderen Bewohnern des kleinen Dorfs, hält sich die Gattin des Schmieds immer im Haus der Familie auf. Sie ist eine exzellente Köchin und bietet Geralt eine Mahlzeit an, wenn er sie besucht. Sie bittet den Hexer außerdem um Hilfe, denn ihr Ehegatte ist äußerst nachtaktiv:

"Der alte Narr hat sich einen Succubus angelacht. Er glaubt, ich höre ihr lüsternes Treiben des Nächstens nicht. Ich kenne ein altes Volksmittel von meiner Mutter. Ich brauch neun Handvoll funkelnden Staubes vom Haar der Mittagserscheinungen auf den Feldern."

Wenn Geralt ihr hilft, schenkt sie ihm das Buch "Pflanzen der öden Lande". Sobald Geralt allerdings das Haus verlässt, spricht ihn der Schmied an und bittet ihn um einen anderen Gefallen wegen dem Succubus.


Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Computerspiel The Witcher erscheint die Frau des Schmieds folgender Quest: