Fleckiges Tagebuch

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alle zu übersetzenden Seiten Dieser Artikel ist noch nicht (vollständig) auf Deutsch übersetzt.

Du kannst das Hexer Wiki unterstützen, indem du ihn übersetzt. Entferne abschließend diese Markierung.


Fleckiges Tagebuch
Tw3 book brown2.png
Beschreibung
Inventar/Slot
Questgegenstände / Bücher
Kategorie
Gewöhnlicher Gegenstand
Art
Sonstiges
Quelle
Ruinen des Trastamara-Anwesens
Inventarpreis
1 Krone(n)
Verkaufspreis
1 Krone(n)
Gewicht
0 Gewicht

This diary is found inside the oven just inside the main house of the Ruinen des Trastamara-Anwesens.

Quest[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tagebucheintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ich habe jetzt seit Tagen Schwindelanfälle. So etwas habe ich noch nie erlebt. Wenn das so weitergeht, muss ich einen Kräuterkundler aufsuchen, obgleich ich Zauberei nicht ausstehen kann.

Die Schwindelanfälle haben nicht nachgelassen. Jetzt sind auch noch Schmerzen dazugekommen, so stark, dass ich manchmal nichts mehr sehen kann.

Ich war bei der Kräuterfrau. Eine abstoßende alte Hexe, die mich angaffte, als hätte sie ein Monster gesehen. Sie gab mir irgendein verfluchtes Gebräu, das ich nun zweimal täglich trinken muss. Es hilft kein bisschen.

Heute blickte ich wie üblich in den Spiegel. Was ich da sah, machte mich sprachlos. Ich suche immer nach Fältchen oder Augenringen, doch heute ... Ich wünschte, es wären nur Fältchen. Mir wachsen Haare auf den Brüsten. Es ist abscheulich. Das muss an diesen verdammten Kräutern liegen ...

Ich ging zur Kräuterfrau, um sie zu verprügeln, aber ihre Hütte war verlassen. Sie muss gewusst haben, was mir bevorsteht, und das Weite gesucht haben.

Meine Familie schöpft allmählich Verdacht, obwohl ich das Haar zurückschneide, das immer schneller wächst ...

Ich versuche, den Gedanken nicht zu denken, aber ich schaffe es nicht mehr: Vielleicht waren es gar nicht die Kräuter, sondern ich bin von diesem alten Bettler verflucht worden, den ich einst verjagen musste. Ich muss es herausfinden. Ich muss jemanden anheuern, der die Kräuterfrau findet.

Ich kann nicht denken und kaum schreiben.

Einsamkeit. Keine Familie ...

Essen. Ich will essen. Kein guter Löffel. Leere Löffel.

Nichts. Zu essen. Es tut weh ...

Spiegel. Lügen. Nein.

Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah!