Fischerkönig

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Fischerkönig
KoenigdFischer.jpg
König der Fischer in The Witcher (1)
Module
Beschreibung
Weitere Namen
König der Fischer
Rasse
Mensch
Geschlecht
männlich
Haarfarbe
Grau
Beruf
Fischer
Status
lebend
Herkunft/Wohnsitz(e)
Inis Vitre[1]
Lac Célavy[2]
Familie
(Ehe-)Partner
Nimue / Herrin des Sees (Geliebte)
Erscheint in

Der Fischerkönig ist ein Mann, der am See Loc Blest lebt. Er bringt den Bewohnern auf der Insel mitten im See Fische zum Verzehr. Er ist ein sehr wortkarger Mensch, von seiner Statur her untersetzt und kräftig gebaut, seine Haut ist braungebrannt und wettergegerbt, seine Hände schwielig von der schweren Arbeit, sein Haar war grau und dicht gelockt, er trug einen Bart.


Der Fischerkönig ist ein Nebencharakter im Roman "Die Dame vom See".

In den Büchern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Fischerkönig ist in der Buchvorlage der Geliebte von Nimue. Als Condwiramurs Tilly, eine junge Traumdeuterin, das erste Mal am See ankommt, wird sie vom Fischerkönig in seinem Boot zur Insel im See gebraucht, auf der sich Nimues Domizil im turm Inis Vitre befindet. Er hinterlässt bei Condwiramurs zunächst keinen guten Eindruck, sie beginnt ihn jedoch im Laufe ihres Aufenhalts auf der Insel zu mögen.

Bei ihrer Ankunft auf der Insel nennt Nimue der jungen Adeptin einige Grundregeln, die sie unbedingt zu befolgen hat: unter anderem, dass der Fischerkönig für sie tabu ist.

»Ich bin ein wenig altmodisch«, fuhr sie fort. »Aber ich bin es gewohnt, bestimmte Dinge zu meiner ausschließlichen Verfügung zu haben. Sagen wir, die Zahnbürste. Die privaten Zimmer, die Privatbibliothek, die Toilette. Und den Fischerkönig. Versuch bitte nicht, über den Fischerkönig zu verfügen.«
― Aus "Die Dame vom See", Kapitel 2

The Witcher 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Seeufer von Trübwasser steht eine heruntergekommene Hütte. Dort wohnt der König der Fischer. Seine Kleidung ist alt und verschlissen. Er ist mundfaul und brummt eine einsilbige Konversation. Er besitzt ein kleines Boot, mit dem man zur Schwarzschwalbeninsel übersetzen kann, um die Herrin des Sees zu besuchen.

Der König der Fischer gehört zu den Rittern, die einst die Ehre der Herrin des Sees verteidigten. Gemeinsam mit den edlen Rittern war er Hüter von Frieden und Gerechtigkeit im Namen der Herrin. Jetzt sind alle Ritter fort oder verstorben. Ihre sterblichen Überreste ruhen unter den Grabhügeln der Kurgans auf dem Hof des Einsiedlers. Der König der Fischer ist verstummt und dennoch ein ergebener Diener der Herrin des Sees.

Möglicherweise war der König der Fischer einmal der Geliebte der Herrin des Sees. In den Dialogen des Einsiedlers und der Herrin des Sees gibt es Hinweise, die darauf hindeuten.

Trotz seiner mürrischen Einsilbigkeit kann sich Geralt mit dem König der Fischer verständigen. Geralt einigt sich mit ihm, das kleine Boot zu benutzen und er bekommt den König der Fischer dazu, einen Brief an Shani (oder Triss) nach Wyzima aufzugeben.

Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der König der Fischer kommt im The Witcher 1 in folgenden Quests vor:

Modifikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blood and Wine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Erweiterung Blood and Wine zum Computerspiel The Witcher 3: Wild Hunt hat der "König der Fischer" als "Fischerkönig" einen Cameo-Auftritt. Man kann ihn am Ufer des Sees Lac Célavy bei einem kleinen Boot antreffen. Er ist genauso wie im ersten Teil gekleidet - und ebensowenig gesprächig.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Randnotizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Im Roman "Die Dame vom See"
  2. In Blood and Wine