Hello there! We are conducting a survey to better understand the user experience in making a first edit. If you have ever made an edit on Gamepedia, please fill out the survey. Thank you!

Feuergenius

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Feuergenius
Tw2 journal golemfire.png
Beschreibung
Klasse
Golem
Vorkommen
Nordöstliche unterirdische Kammer in Loc Muinne;
Außerhalb von Philippas Quartier in Vergen (Roches Pfad)
Immunität
Gift
Bluten
Igni
Anfälligkeit
Keine
Taktik
Feuer
Handwerk/
Alchemie
Elementstein
Amethyststaub
Diamantstaub
Rotes Meteoritenerz
Gelbes Meteoritenerz
Blaues Meteoritenerz
Sonstiges
Geniustrophäe

Ein Feuergenius ist ein Monster in The Witcher 2: Assassins of Kings. Durch den Kontakt mit diesem Geschöpf oder durch das Lesen des Buches "Feuergenien" erhält Geralt einen Eintrag im Bestiarium. Beim Feuergenius handelt es sich um einen Golem, dessen Element das Feuer ist. Er stammt aus einer anderen Dimension, Zauberer beschwören sie herbei und nutzen ihre Macht - nur durch starke Magie können sie kontrolliert werden.

siehe auch

Tagebucheintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kundige Zauberer vermögen die Tore zu den Dimensionen der vier Elemente zu öffnen und sich der Geschöpfe zu bemächtigen, die es dort gibt. Herbert Stammelford, Mitglied des ersten Kapitels, hatte einen Erdgenius namens D'ao gebändigt und ließ ihn einen Berg versetzen, der dem Zauberer die Aussicht verstellte. Die Magier von heute sind nicht so großartige Meister wie die früheren, aber auch keine Stümper. Den Fähigsten stehen Feuergenien zu Diensten, die sich hervorragend als gehorsamer Wachschutz eignen.
Wie die Monster aus der Zeit der Sphärenkonjunktion stammen Feuergenien aus einer anderen Dimension. Unsere Welt ist ihnen fremd. Den Philosophen zufolge hat ein Feuergenius keine Gefühle und denkt anders als ein Troll beispielsweise. Er wird von Magie vollständig kontrolliert und befolgt alle Befehle des Zauberers. Ist sein Meister Raucher, gibt ihm der Genius Feuer. Schwebt sein Meister in Gefahr, äschert er die Gegner ein.
Feuer ist nicht die einzige Waffe des Genius. Wer je von einem brennenden Ast getroffen wurde, der weiß ungefähr, was ihn im Kampf gegen dieses Wesen erwartet. Hexer haben nicht oft mit ihnen zu tun, aber sie wissen, dass das Igni-Zeichen nutzlos ist – im Gegensatz zum starken Kampfstil. Gegenattacken des Genius können tödlich sein, man sollte also immer gut auf seine Deckung achten. Außerdem gilt es, auf die verschiedensten feurigen Überraschungen gefasst zu sein. Am besten bittet man einfach den Zauberer, sein Tierchen zurückzupfeifen.
Einen Feuergenius mit Feuer zu bekämpfen wäre nicht sehr clever, das Igni-Zeichen kann man daher vergessen. Das Geschöpf ist außerdem resistent gegen Gift und kann auch nicht verbluten, weil sein Körper aus Flammen besteht. Der Feuergenius hat keine besonderen Schwächen, doch die meisten Mittel aus dem Hexerarsenal wirken durchaus, wenn man sie klug einsetzt.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]