Feuerberge

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ödnisgebirge

Die Feuerberge liegen weit im Osten der bekannten Welt. Der gewaltige Gebirgszug ist Teil der Blauen Berge und reicht von Kaedwen über Aedirn, Dol Blathanna bis nach Rivien und Lyrien. Es kann von Westen kommend durch einen Pass, genannt das Solveiga-Tor, passiert werden.
Im Osten grenzen die Feuerberge an den Tir-Tochair-Gebirgszug bis in die Wüste Korath des nilfgaardischen Imperiums hinein. Hinter den Feuerbergen liegen weiter im Osten die Reiche Hakland und Serrikanien.


Die Feuerberge werden im Roman "Krew elfów" ("Das Erbe der Elfen") erwähnt. Sie sind ein Handlungsort in "Die Dame vom See" ("Pani jeziora").

Literaturstellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yarpen Zigrin erklärt Ciri die Welt:

»Kannst du nicht. Noch niemand hat so eine Karte gezeichnet, und ich bezweifle, dass es bald jemand tut. Niemand weiß, was dort hinter den Feuerbergen und dem Großen Meer liegt. Nicht einmal die Elfen, obwohl sie sich brüsten, alles zu wissen.
Einen Scheiß wissen sie, sag ich dir.«

Das Erbe der Elfen, Ausgabe dtv 2008, S. 169

Treffen dreier Reisender hinter den Feuerbergen:

Bald landete das letzte, kleinste, sauber abgenagte und ausgesogene Knöchelchen in der Glut. Der Mond stieg über der gezackten Kette der Feuerberge empor. (...) Boreas Mun riskierte die nächste nicht ganz diskrete Frage: »Seid ihr Herren schon lange unterwegs? Hier im Ödland? Habt ihr schon lange, wenn ich fragen darf, das Solveiga-Tor hinter euch gelassen?«
»Lange, nicht lange – das sind relative Begriffe«, sagte der Pilger. »Ich bin am zweiten Tag nach dem Septembervollmond durchs Solveiga-Tor gegangen.«
»Und ich am sechsten Tag«, sagte der Elf.

Die Dame vom See, Ausgabe dtv 2011, S. ??, Kapitel 10