Fehlgeborener

Aus Hexer Wiki
(Weitergeleitet von Fehlgeborene)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehlgeborener

Tw3 journal botchling locked.png

Tw3 journal botchling.png

Beschreibung
Klasse
Verfluchte Wesen
Boss
Ja
Variationen
Tölpelbold
Vorkommen
bei Krähenfels
Anfälligkeit
Verfluchtenöl
Axii
Beute (loot)
Monsterblut
Monsterhirn
Verwesendes Fleisch
Sonstige Beute
Fehlgeborenenblut

Ein Fehlgeborener ist eine kleine, deformierte Kreatur mit dem Aussehen eines halb-verrotteten Fötus, welche dadurch entsteht, dass ein totgeborenes Kind nicht ordentlich bestattet wurde. Die Kreatur lauert schlafenden Schwangeren neben dem Bett auf und labt sich an deren Lebenskraft, bis die Frauen völlig wehrlos sind, dann springt das Wesen auf und saugt Blut solange bis seine Opfer tot sind.

Bedrohte Fehlgeborene verwandeln sich in größere Kreaturen, die in Größe und Aussehen eher einem Ghul oder Alghul ähnlich sehen. Manchmal kann Fehlgeborenenblut Erscheinungen anziehen. In manchen Fällen kann man durch ein anständiges Begräbnis unter der Feuerstelle oder Schwelle des Hauses den Fehlgeborenen in einen Tölpelbold verwandeln. Obwohl Geralt von Fällem gehört hat, in denen dies erfolgreich gelungen ist, hat er selbst einen solchen Fluch vor den Ereignissen auf Krähenfels noch nie aufgehoben.

Bestiarium[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einen Fehlgeborenen hässlich zu nennen, ist, als würde man Scheiße als nicht besonders lecker bezeichnen: Es ist keine Lüge, aber die ganze Wahrheit ist es auch nicht.
- Lambert, Hexer der Wolfsschule

Fehlgeborene sind womöglich die abstoßendsten Kreaturen, mit denen Hexer das Missvergnügen haben können. Sie entstehen aus toten ungewollten Säuglingen, die nicht beerdigt werden, und haben das Erscheinungsbild eines halbverwesten Ungeborenen, das ungeformte Fleisch verzerrt von Hass, Angst und Bosheit. Diese grässlichen Kreaturen nähren sich vom Blut schwangerer Frauen und werden von solch irrsinnigem Hunger getrieben, dass ihre Opfer meistens sterben.
Fehlgeborene steigen nachts aus ihren Verstecken und schleichen sich an die Betten werdender Mütter, wo sie diesen und ihren ungeborenen Kindern im Schlaf die Lebenskraft rauben. Derart belagerte Frauen haben zunächst schlimme Träume, gefolgt von Fieber, Delirium und allgemeiner Schwäche. Nach einigen solcher Nächte sind sie nicht mehr in der Lage, sich zu verteidigen. Dann greift der Fehlgeborene direkt an, schlägt die langen Fangzähne in ihren Körper und trinkt ihr Blut, bis sie und das Ungeborene gemeinsam sterben.

Fehlgeborene sind etwa einen halben Meter groß, können jedoch in Gefahr sowie nach ausreichendem Blutkonsum die Form ändern. Dann verwandeln sie sich in deformierte Männer, gebeugt und einem Affen gleichend bewegen sie sich mit Hilfe der Arme fort. In dieser Erscheinungsform sind Fehlgeborene stärker und wilder. Sie stürzen sich direkt in den physischen Kampf, beißen ihren Gegner und greifen ihn mit scharfen Klauen an.

Der Fluch von Fehlgeborenen lässt sich aufheben, indem man sie in Tölpelbolde verwandelt. Dies sind Wächtergeister des Herdes. Sie wachen in dem Haus, das ihnen kein Zuhause wurde, über die Familie, deren Teil sie nicht werden durften.

Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Fehlgeborene[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]