Eulenhai

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Eulenhai ist nach Aussage von Caldemeyn ein seltsamer Fisch, der nicht als Nahrungsmittel taugt, aber eventuell für einen Magier von Interesse sein könnte.

Caldemeyn spricht:

Hör mal, Geralt, vielleicht reicht dir unser Stadtzauberer für das Aas was rüber. Die Fischer bringen ihm allerlei sonderbare Fische, Kraken, Wattwürmer oder Eulenhaie, so mancher hat dabei verdient.
Das kleinere Übel (Kurzgeschichte), enth. in Der letzte Wunsch, Ausgabe dtv 2007, S. 109

Randnotizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Möglicherweise handelt es sich hier um eine Übersetzungseigenheit. Es werden im polnischen Original vier Wasserwesen genannt, die es (abgesehen von einem) auch in der polnischen Sprache nicht gibt; es handelt sich vermutlich um W.png Wortneuschöpfungen bzw. W.png Neologismen (Details hierzu siehe Wattwurm).
    kerguleny (Plur., Sing. "kergulena") deutet auf den Kergulena hin, also einen tatsächlich existierenden Fisch, der den südl. Indischen Ozean in antarktischen Gewässern bewohnt (lat. Champsocephalus gunnari, dt. "Bändereisfisch" aus der Familie der W.png Krokodileisfische, engl. Mackerel icefish).
     » Somit ist die dt. Übersetzung "Eulenhai" genauso weit hergeholt wie die engl. mit "Herrong". Aber: Eine ähnliche Ursache wie bei der Umbenennung des Barden Rittersporn, also eine Umdeutung bzw. Vereinfachung für die jeweilige Sprache, kann nicht ausgeschlossen werden.