Hello there! We are conducting a survey to better understand the user experience in making a first edit. If you have ever made an edit on Gamepedia, please fill out the survey. Thank you!

Ele'yas

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ele'yas

Ele'yas ist ein Nebencharakter im ersten Akt und zweiten Akt von "The Witcher 2: Assassins of Kings". Der Elf erscheint nur im Computerspiel "The Witcher 2" und nicht in der Geralt-Saga.

The Witcher 2: Assassins of Kings[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ele'yas ist ein junger Elf und Mitglied in Iorweths Einheit. Er zählt zu den besten Kämpfern von Iorweth und gilt als hitzköpfig. Jemand, der schnell an der vordersten Front mitkämpft, wenn es darum geht, die Freiheit der Anderlinge zu verteidigen.

Ele'yas erscheint zu Beginn vom ersten Akt kurz als er vor dem großen Kessel bei der Anschlagtafel herumhängt. Von ihm erhält Geralt den Auftrag, die Succubus zu stellen, die mehrere junge Männer in der Gegend umgebracht haben soll.


Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn Geralt die Erklärungen der Succubus glaubt und Ele'yas bei Iorweth denunziert, lauert der Elf Geralt im abgebrannten Dorf in einem Hinterhalt auf.


Tagebucheintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Trupp der Scoia'tael bestand hauptsächlich aus jungen, ungestümen Elfen, die nicht zögerten, im Kampf um die Freiheit zu den Waffen zu greifen. So einer war auch Ele'yas. Er galt als einer der besten Kämpfer in Iorweths Abteilung.
Wenn Geralt sich auf die Seite der Sukkubus stellt:
Ele'yas heuerte Geralt zum Kampf gegen einen Sukkubus an, der junge Männer anlockte und tötete. Das Monster allerdings schwor, der Elf selbst sei aufgrund seiner Eifersucht der Mörder. Tatsächlich sprachen die Indizien gegen Ele'yas. Als der Hexer mit Iorweth über diesen Verdacht sprach, nutzte Ele'yas die Gelegenheit und floh. Auch dies sprach dafür, dass er etwas auf dem Gewissen hatte.
Ele'yas heuerte Geralt zur Vernichtung eines Sukkubus an, der junge Männer anlockte und tötete. Das Monster allerdings schwor, der Elf selbst sei aufgrund seiner Eifersucht der Mörder. Tatsächlich sprachen die Indizien gegen Ele'yas. So befand der Hexer die Tötung von Iorweths mörderischem Adjutanten für das kleinere Übel, und der Elf ließ nach einem kurzen Kampf das Leben.
Wenn Geralt sich auf die Seite von Ele'yas stellt:
Ele'yas heuerte Geralt zur Vernichtung eines Sukkubus an, der junge Männer anlockte und tötete. Das Monster allerdings schwor, der Elf selbst sei aufgrund seiner Eifersucht der Mörder. Geralt glaubte ihm kein Wort und erschlug es, was ihm die Dankbarkeit von Iorweths Adjutanten einbrachte.

Gwent: The Witcher Card Game[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]