Hi Gamepedia users and contributors! Please complete this survey to help us learn how to better meet your needs in the future. We have one for editors and readers. This should only take about 7 minutes!

Eisenhut

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verweis

Dieser Artikel handelt von dem Giftkraut Eisenhut bzw. Wolfsbann. Für die Heilpflanze , siehe Eisenkraut. Für die Zutat, siehe Wolfsaloe.


Eisenhut, der auch "Wolfswurz" oder in den "The Witcher"-Computerspielen "Wolfsbann" genannt wird, ist ein hochgiftiges Hahnenfußgewächs, das vor allem in Tränken, aber auch in der Naturmedizin verwendet wird.

Die Toxine, die aus dieser Pflanze gewonnen werden, sind ebenso ein traditionelles Mittel zur Tötung von Wölfen und anderen Hundeartigen, woher auch ihr volkstümlicher Name "Wolfswurz" herrührt. Hierfür kam vorwiegend die gelbe Unterart, der "Gelbe Eisenhut" oder auch W.png Wolfs-Eisenhut zum Einsatz. Aber auch andere Wildtiere, wie Bären oder Nagetiere, wurden damit vergiftet W.png Quelle: Wikipedia.

In den Büchern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Kurzgeschichte "Der Hexer" trank Geralt von Riva eine Mixtur aus Tollkirschen, Eisenhut und Augenrost, die sein Gesicht die Farbe von Kreide annehmen und die Pupillen die ganze Iris verdrängen ließ. Damit war der Hexer imstande, selbst in tiefster Finsternis zu sehen (LW/HE, 36).

Gwent: The Witcher Card Game[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The Witcher 3: Wild Hunt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wolfsbann
Tw3 wolfsbane.png
Wird für alchemistische Zubereitungen verwendet.
Beschreibung
Inventar/Slot
Alchemie und Handwerk
Kategorie
Gewöhnlicher Gegenstand
Art
Alchemie-Zutat
Quelle
Pflanze wächst wild
Inventarpreis
3 Krone(n)
Kaufpreis
7 – 8 Krone(n)
Verkaufspreis
1 Krone(n)
Gewicht
0 Gewicht

Wolfsbann wird verwendet, um die folgenden Gegenstände und Mixturen herzustellen:

The Witcher 2: Assassins of Kings[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wolfsbann
Tw2 ingredient wolfsbane.png
Alchemistische Zutat. Enthält Karmin
Beschreibung
Kategorie
Gewöhnlich
Art
Alchemistische Zutat
Enthält
Karmin
Quelle
Wächst natürlich / Kauf
Kauf
1215 Oren(s)
Verkauf
2 Oren(s)
Gewicht
Gewicht 0

Wolfsbann wächst wild, es kann aber auch käuflich erworben werden.

Folgende Händler haben Wolfsbann im Angebot:

The Witcher 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wolfsbann
Substances Wolfsbane.png
Wolfsbann
Beschreibung
Art
Pflanzenextrakt
Enthält
Karmin Substances Small Albedo.png
Quelle
Kauf
Kauf
15 oren
Verkauf
3 oren

Wolfsbann ist eine rituelle Pflanze der Druiden und wird auch aufgrund der kappenartigen Form seiner Blüten "Mönchshut" genannt. Wolfsbann gibt es in The Witcher außer in der Modifikation "Preis der Neutralität" in der Natur nicht zu ernten.

Vorkommen: Nur käuflich!

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lesetipps[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Randnotizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der "Eisenhut" ist nicht zu verwechseln mit dem "Eisenkraut"!
  • Er hat auch trotz einer Namensähnlichkeit nichts mit der "Wolfsaloe" zu tun.
  • Ähnlich wie im Deutschen die Alternativbezeichnung "Wolfswurz", lautet auch im Englischen ein weiterer Name für das Eisenkraut "wolf's bane". Dieser wurde in den "The Witcher"-Computerspielen verwendet. Die deutsche Bezeichnung wurde jedoch in "Wolfsbann" umgewandelt und erinnert eher an den in den Harry Potter-Romanen auftauchenden "W.png Wolfsbann-Trank" (im Original: Wolfsbane Potion).
  • Der Trank, den Geralt aus Eisenhut zu sich nahm und der seine Nachtsehfähigkeit verstärkte, war Vorlage für den "Katze"-Trank in den "The Witcher"-Computerspielen. Anders als in der Literaturvorlage jedoch, wird dieser Trank eher mit anderen Substanzen hergestellt.
  • Im ersten "The Witcher"-Teil war es nicht möglich, mit den Substanzen des Wolfsbann einen Katze-Trank zu brauen; erst im zweiten Teil enthielt das Rezept für diesen Trank einige Inkredienzen dieses Krauts.