Druiden

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Druide aus "The Witcher"

Die Druiden sind die Gelehrten der Natur. Sie leben im Einklang mit ihr und den Lebewesen, die dort wohnen. Und sie sind sehr engagiert, was den Erhalt der Natur und ihrer Bewohner angeht.

The Witcher Computerspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Druiden im Computerspiel The Witcher mischen sich nicht in die Intrigen und politischen Streitigkeiten des Reiches ein, sind jedoch loyal gegenüber jenen, die sich an die Druiden um Hilfe wenden. Sie nehmen kranke Tiere und Mitglieder jedweder Rassen bei sich auf, wenn sie verletzt sind.


Im Druidenhain in den Sümpfen von Vizima ist es den Druiden gelungen, Wyvern zu zähmen. Im Druidenhain lebt außerdem die Dryade Morenn. In der Mitte des Druidenhains steht der Baum des Lebens, der jedem, der verletzt ist, eine Zuflucht bietet – ein Ort, an dem es kein Blutvergießen gibt. Im Druidenhain findet Geralt außerdem ein Ort der unerwünschten Macht, der das Yrden Zeichen für 90 Minuten um 50% verstärkt.

Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baum des Lebens im Druidenhain

Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Witcher Saga[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Witcher Saga haben die Menschen ein unterkühltes Verhältnis zu Druiden. Aus Unkenntnis fürchten sich viele vor den Druiden und sind der Meinung, dass Druiden jeden fangen und töten, der ihre Wälder betritt. Es handelt sich hierbei um Gerüchte.
Druiden haben nicht nur im The Witcher 1 ein gutes Verhältnis zu Dryaden. In "Das Ewige Feuer (Kurzgeschichte)" bilden sie ein Bündnis gegen Temerien zum Schutze der Natur.

"Die einen sagen", fuhr der Zeidler fort, "dass sich die Mistelschneider rächen, weil die Nilfgaarder sie als Erste behelligt haben, nämlich, weil sie durch Dol Angra in die heiligen Eichenhaine gekommen sind und angefangen haben, die Druiden zu schlagen, ohne dass sie einen Grund gehabt hätten. Die anderen wieder sagen, dass die Druiden angefangen haben, weil sie ein paar von den Kaiserlichen gegriffen und zu Tode gequält haben, und jetzt zahlt Nilfgaard es ihnen heim. Wie es in Wahrheit ist, weiß man nicht. Aber eins ist sicher, die Druiden fangen einen weg, sperren ihn in eine Weidenpuppe und rösten einen. Zu denen zu gehen, ist der sichere Tod."
Der Schwalbenturm, ("Wieża Jaskółki"), Ausgabe dtv Juli 2010, S. 133

Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Druiden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]